Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 20. August 2015

Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin {EamK on Tour}

Heute möchte ich euch mal von meinem Kochkurs in Berlin erzählen. Mit im Gepäck habe ich viele Fotos, Rezepte und ein paar Tipps rund um Berlin. Aber fangen wir einfach mal damit an, wie es überhaupt zu dem Kochkurs gekommen ist. Vor einigen Wochen habe ich in Kooperation mit Rügenwalder Mühle* ein paar Rezepte für den #veggieschnitzel Instagram Contest ausgearbeitet und auf Instagram vorgestellt. Ich war erstmal skeptisch, ob und wie vegetarische Schnitzel schmecken werden, aber meine bessere Hälfte und ich waren beide positiv überrascht.

Experimente aus meiner Küche: Veggieschnitzel

Vor allem die Nuggets haben uns sehr gut geschmeckt, die in diesen überbackenen Nugget-Spießen zum Einsatz kamen:


Experimente aus meiner Küche: vegetarische Nugget-Spieße

Zutaten überbackene Nugget-Spieße

1/2 Zucchini
4 - 5 Cocktailtomaten
1 Pck. vegetarische Nuggets (hier: Rügenwalder Mühle)
2 - 3 Scheiben Käse nach Wahl (hier: Geramont)

Zubereitung

Backofen auf 220°C (Oberhitze) vorheizen. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in halbe (dünne) Scheiben schneiden. Cocktailtomaten ebenfalls waschen und halbieren. Vegetarische Nuggets in einer heißen Pfanne mit etwas Öl jeweils 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Herausnehmen, mit einer halben Scheibe Käse, Zucchini und Tomate belegen und mit einem Spieß feststecken. Im Ofen auf der zweiten Schiene von oben solange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist. Dauert je nach Käse ca. 5 – 6 Minuten. Ein super Snack für zwischendurch, der nicht nur optisch etwas her macht. Wenn ihr die Zucchini nicht ganz so „roh“ mögt, dann könnt ihr diese schon vorher im Ofen rösten. Ich könnte es mir aber auch sehr gut mit gerösteter Paprika oder gebratenen Pilzen vorstellen.

Auch die Veggieschnitzel wurden ausgiebig getestet und direkt in zwei Rezepte verwendet. Beim ersten Mal sind die Schnitzel mit etwas Salat und Gemüse in diesen vegetarischen Schnitzel-Pide gewandert:

Experimente aus meiner Küche: Veggieschnitzel-Pide

Zutaten vegetarischen Schnitzel-Pide (4 Stück)

2 Pck. Veggieschnitzel (hier: Rügenwalder Mühle)
4 Pide-Taschen
etwas Salat
1 - 2 Tomaten
Salat-Dressing (hier: Sylter Dressing)

Zubereitung

Veggieschnitzel 4 – 5 Minuten in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten anbraten. In der Zwischenzeit die Pide-Taschen toasten oder kurz im Backofen erwärmen. Salat und Tomaten waschen und klein schneiden. Sobald das Veggieschnitzel fertig ist, die Pide-Taschen aufschneiden, mit Salat und Tomaten füllen, Dressing nach Wahl darauf verteilen, das Veggieschnitzel hineingeben und genießen. 

Aber auch klassisch mit Champignon-Rahm-Soße kamen die Veggieschnitzel sehr gut zur Geltung:

Experimente aus meiner Küche: Veggieschnitzel mit Champignon-Rahm-Soße

Zutaten vegetarische Champignon-Rahm-Schnitzel:

250g Champignons
Rapsöl
100ml Gemüsebrühe
125ml Sahne
Salz, Pfeffer
1 Pck. Veggieschnitzel (hier: Rügenwalder Mühle)

Zubereitung

Champignons in Scheiben schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne scharf anbraten, bis sie anfangen zu schrumpfen. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen und 3 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Sahne ablöschen, einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nebenbei die Veggieschnitzel in einer zweiten Pfanne 2 - 3 Minuten von jeder Seite goldbraun anbraten und gemeinsam mit der Champignon-Rahm-Soße servieren.

Mit diesen Beiträgen sollten die Leser animiert werden, beim Gewinnspiel mitzumachen und selber ein Bild bei Instagram hochzuladen. Für mich war die Zusammenarbeit* mit den Beiträgen beendet und schon aus dem Kopf, bis ich im Juli eine Anfrage bekam, ob ich nicht spontan Lust hätte, an dem Kochkurs teilzunehmen, da eine Gewinnerin abgesagt hatte. Ob ich Lust hätte nach Berlin zu fahren? Aber klar doch ;) Also den Liebsten geschnappt und spontan nach Berlin gefahren.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Berlin

Nachdem wir den Samstag zum Shoppen und Flanieren am Alexanderplatz genutzt haben, ging es um 18 Uhr zum Kochkurs in Dadarski’s Dinner – Kochschule in Berlin Mitte. Gemeinsam mit 10 weiteren Teilnehmern wurden die vegetarischen Produkte von Rügenwalder Mühle kreativ eingesetzt.
 
Ratatouille mit vegetarischem Schnitzel Tomate-Paprika oder vegetarische Hackbällchen aus der Tajine mit Couscous und Joghurtsoße. Jedes Gericht war sehr lecker und einfach in der Herstellung.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin

Wie man sieht hatten wir an dem Abend sehr viel Spaß, haben gelacht, gespannt zugehört und uns nett unterhalten.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin

Am nächsten Tag haben wir uns erstmal beim Frühstück im Motel One Hauptbahnhof gestärkt, um dann über den Boxhagener Flohmarkt zu schlendern.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin

Danach haben wir die Aussicht im Klunkerkranich genossen und die Seele bei einem Latte Macchiato baumeln lassen.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin

Zu guter Letzt konnten wir Berlin natürlich nicht verlassen, ohne wenigstens einen Burger zu probieren ;) Wir haben uns für BBI - Berlinburger International entschieden, was nicht weit vom Klunkerkranich entfernt ist. Zwar ist die Location etwas ungewöhnlich, die Bedienung etwas unfreundlich, aber die Burger gigantisch.

Experimente aus meiner Küche on Tour: Ein vegetarischer Kochkurs in Berlin

Leider war mein Burger so groß, dass er mir beim Essen völlig auseinander gefallen ist :(

Danach mussten wir Berlin auch schon wieder verlassen und die Heimreise antreten. Es war ein sehr schönes Wochenende und wir haben die Zeit sehr genossen. Vielen Dank an dieser Stelle an Rügenwalder Mühle für diese Möglichkeit.

Eure Yvonne

*Die Beiträge sind in Zusammenarbeit mit Rügenwalder Mühle entstanden. Zu dem Kochkurs wurde ich eingeladen. Es bestand keine Pflicht darüber zu berichten.

1 Kommentar:

  1. Ach wie schön, dass dein Partner auch dabei war. So ein Wochenende zu Zweit ist toll und wie eine kleine Auszeit. Ich freue mich im übrigen schon, wenn wir uns im Oktober beim Dr. sehen. :-) :-) :-)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen