Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 17. Juli 2015

Bread Baking (Fri)day: Zwiebelkranz mit getrockneten Tomaten

Ja also eigentlich sollte das hier mal ein Zwiebelkranz werden. Ich hatte mir alles schön ausgedacht und die fehlenden Zutaten (in meinem Fall Kräuterschmelzkäse) ein paar Tage zuvor eingekauft. Dachte ich! Ich war nämlich felsenfest davon überzeugt, dass ich noch Röstzwiebeln im Schrank habe. Also habe ich den Teig vorbereitet und 15 Minuten ruhen lassen. Als ich dann die Röstzwiebeln rausholen wollte, musste ich leider feststellen, dass gar keine mehr da waren. Na super. Und nun? Nachdem ich den Schrank zweimal auf links gedreht habe und mir immer wieder gesagt habe, dass die Röstzwiebeln doch irgendwo hier sein müssen, habe ich es aufgegeben. Stattdessen ist mir eine Packung getrockneter Tomaten in die Hand gefallen, so dass aus dem Zwiebelkranz kurzerhand ein Kräuterkäsekranz mit getrockneten Tomaten wurde:

Experimente aus meiner Küche: Zwiebelkranz mit getrockneten Tomaten #breadbakingfriday

War auch gar nicht so schlimm, denn geschmeckt hat es trotzdem ;) Ob ihr nun getrocknete Tomaten oder Röstzwiebeln nehmt, ist euch überlassen:

Zutaten 

Teig:
600g Weizenmehl
200ml lauwarmes Wasser
100ml lauwarme Milch
1 Würfel Hefe
½ TL Zucker
2 ½ TL Salz
50g Olivenöl

Belag:
70 - 100g getrocknete Tomaten oder Röstzwiebeln
200g Kräuterschmelzkäse

Zubereitung

Mehl mit Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Wasser und Milch mischen und die Hefe darin auflöse. Zusammen mit dem Olivenöl zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Ich packe die Schüssel dafür immer gerne unter eine Decke ;) In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Getrocknete Tomaten klein hacken.
Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck  (50x40) ausrollen und mit dem Kräuterschmelzkäse bestreichen. Getrocknete Tomaten und/oder Röstzwiebeln darauf verteilen und von der langen Seite eng aufrollen. Um einen Kranz zu formen einfach die Rolle längs in der Mitte durchschneiden, dabei auf einer Seite ca. 2 - 3 cm ungeschnitten lassen. Die Arme um 45 Grad drehen, damit die Schnittstelle nach oben schaut. Jetzt wird vorsichtig ein Strang über den anderen gelegt und zum Kranz geformt. Am besten macht man das direkt auf dem Backpapier ;) Hier findet ihr auch eine ganz tolle Schritt-für-Schritt-Anleitung! Damit sollte es eigentlich klappen :) Nochmal 10 Minuten zugedeckt gehen lassen und anschließend ca. 17 – 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis der Teig goldbraun ist. Etwas abkühlen lassen und klein schneiden.

Experimente aus meiner Küche: Zwiebelkranz mit getrockneten Tomaten #breadbakingfriday

Schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt und eignet sich hervorragend als Grillbeilage ;)

http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/05/bread-baking-friday.html

Eure Yvonne

1 Kommentar:

  1. Mit getrockneten Tomaten klingts ja schon lecker, aber Röstzwiebeln sind echt mein Ding! Ich bin auch fest davon überzeugt, noch welche zu haben ... insofern werd ich den hier wohl demnächst mal nachbacken :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen