Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 27. Juli 2015

Beeren-Grieß-Auflauf

Vor Monaten habe ich mir schon das Rezept für einen Beeren-Grieß-Auflauf aus der Rezepte pur 02/2014 abgespeichert und nur auf den passenden Zeitpunkt gewartet, um es endlich mal auszuprobieren. Aber das war gar nicht so einfach. Für ein Dessert war mir der Auflauf irgendwie zu mächtig, aber süße Hauptspeisen sind bei meiner besser Hälfte leider nicht so beliebt. Die perfekte Gelegenheit bot sich an, als ich vor ein paar Wochen zuviel von meinem Gnocchi-Hack-Auflauf zubereitet hatte. Es war noch eine Portion für den nächsten Tag über, die jedoch nicht uns beide satt gemacht hätte. Somit konnte ich endlich diesen Beeren-Grieß-Auflauf ausprobieren:

Experimente aus meiner Küche: Beeren-Grieß-Auflauf

 Für mich als Hauptgericht und für Schatzi als Nachtisch :)

Experimente aus meiner Küche: Beeren-Grieß-Auflauf

Zutaten (für 4 - 6 Portionen als Nachtisch)

750ml Milch
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
60g Zucker
90g Weichweizengrieß
2 Eier
300g TK-Beeren (hier: Himbeeren)
2 - 3 EL Zucker (je nachdem, wie sauer die Beeren sind)

Zubereitung

Beeren aus dem Gefrierschrank holen und mit 2 EL Zucker mischen. Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Grieß mit Zucker und Vanillezucker mischen. Milch mit Salz aufkochen und das Grieß-Zucker-Geschmisch einrühren. Unter Rühren aufkochen und ca. 5 Minuten quellen lassen. Eine große Auflaufform oder mehrere kleine Förmchen etwas einfetten. Ich hab es vergessen, war auch nicht schlimm ;) Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelb verquirlen und unter den Grieß rühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Grieß und Beeren in der Form verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und dann lauwarm genießen ;)

Experimente aus meiner Küche: Beeren-Grieß-Auflauf

Und als was würdet ihr den Auflauf essen? Als Nachtisch oder als Hauptspeise?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Also ich würde einen Grießauflauf durchaus auch als Hauptgericht essen, wobei ich aber generell immer gerne noch eine Nachspeise habe und da ist so ein Auflauf natürlich extrem praktisch, wenn man eh gerade schon was anderes im Ofen hat :) Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  2. wundervolle fotos und ein super leckeres rezept!

    AntwortenLöschen
  3. sehr lecker! habe es soeben auch ausprobiert :)
    Würde jedoch anstatt 60g Zucker 75 g nehmen :)
    habe so gut wie keine süße herausschmecken können!

    AntwortenLöschen