Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 13. Juni 2015

Erdbeer-Limo-Kuchen

Jeder kennt sicherlich den klassischen Fantakuchen mit Pfirsichschmand, oder? Ich liebe diesen Kuchen und habe ihn früher fast zu jeder Gelegenheit gebacken. Er ist schnell gemacht und jeder isst ihn gerne ;) Warum also nicht mal ein wenig saisonal anpassen und die Pfirsiche durch Erdbeeren ersetzen? Statt Fanta kommt rote Schorle in den Teig und schon haben wir einen Erdbeer-Limo-Kuchen :)

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Limo-Kuchen

Zutaten (1 Blech)

Teig:
4 Eier
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
150ml Öl
150ml rote Schorle (hier: Punica)
350g Mehl
1 Pck. Backpulver

Belag:
ca. 800 - 1000g Erdbeeren
400ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
1 - 2 EL Zucker
400g Schmand
evtl. Schokoraspel

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig die Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Öl und Schorle nacheinander langsam dazugießen. Mehl und Backpulver mischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. Ein Blech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.
Für den Belag Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und den Rest würfeln. Einige schöne Exemplare für die Deko aufbewahren. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Schmand mit Zucker vermischen, Erdbeeren unterrühren und die Sahne unterheben. Alles auf dem Teig verteilen und mit ein paar Erdbeeren und Schokoraspeln verzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen oder direkt genießen ;)

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Limo-Kuchen

Auf dem Foto seht ihr übrigens nur den halben Kuchen. Ich habe absichtlich erstmal nur den halben Teig (mit der halben Menge an Erdbeerschmand) bestrichen, da wir nicht alles sofort aufgegessen hätten und die Creme nach drei Tagen nicht mehr so schön ist. Deshalb habe ich die zweite Teighälfte eingepackt und zwei Tage später einfach frische Erdbeercreme darauf verteilt.

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen