Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 16. Mai 2015

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Makronenguss

 Kaum zu glauben, aber ich habe dieses Jahr schon drei verschiedene Rhabarberkuchen gebacken und ich könnte noch wochenlang weitermachen. Wie lange geht die Rhabarbersaison nochmal? ;)  Mein bisheriger Favorit war übrigens der Rhabarberkuchen mit Baiser, weil hier der Rhabarbergeschmack so richtig schön zur Geltung kommt. Aber auch meine neueste Entdeckung - eine Kombination aus Erdbeeren, Rhabarber und Kokos - hat definitiv Suchtpotential:

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Makronenguss

Das Rezept ist aus der Zeitschrift tina vom 8. April 2015:

Zutaten (für 1 Blech)

Teig:
400g weiche Butter oder Margarine
400g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
8 Eier
500g Mehl
1 Pck. Backpulver

Belag:
1kg Erdbeeren
1kg Rhabarber
150g Rhabarber-Erdbeer-Marmelade (z.B. von Zentis*)
200g Kokosraspel
500g Creme fraîche (hier: 200g Creme fraîche, 200g Schmand und 100g Joghurt (10% Fett)
150g Zucker

Zubereitung

Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Den Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Ein tiefes Backblech (ca. 32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig darin verstreichen. Ihr solltet aber wirklich darauf achten, dass euer Backblech groß und hoch genug ist, da sonst Teig rauslaufen könnte. Legt also vorsichtshalber etwas Backpapier auf den Boden, damit ihr am Ende keine Sauerei habt ;) Marmelade glatt rühren, mit den Früchten mischen und gleichmäßig auf den Teig legen. Für den Makronenguss einfach Kokosraspel mit Zucker und Creme fraîche verrühren und in Klecksen auf dem Obst verteilen. Auf mittlerer Schiene ca. 60 - 70 Minuten backen.

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Makronenguss

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Eine unschlagbare Kombination, die jedem sehr gut geschmeckt hat :)

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Makronenguss

Eure Yvonne

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne
    Der sieht ja köstlich aus. Mir geht es genauso. Ich könnte auch weitermachen und Rhabarberkuchen backen, denn die Rezepte fordern mich richtig dazu raus.
    Liebe Grüße
    Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne!:)

    Ich verfolge deine Rezepte schon lange bei Instagram und hab schon vieles nachgekocht/gebacken. Jedes Mal waren alle restlos begeistert :)

    Der Kuchen wird sofort ausprobiert, hört sich super lecker an. (Wie jedes deiner Rezepte ;-) Ich werde jedoch nur die Hälfte von allem verwenden und es in eine Springform geben, wie verändert sich dann die Backzeit?

    Viele Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh, Kokos zu Erdbeere gehört auch zu meinen Favoriten, mit Rhabarber hab ich das aber noch nicht versucht. Klingt aber sehr lecker.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Mit Kokos ist ne tolle Idee - kannte ich noch nicht - werd ich definitiv mal ausprobieren demnächst! LG Marc

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yvonne,

    dein Rezept schreit geradezu nachgebacken zu werden! :-) Ich bin ein großer Fan von Rhabarberkuchen und freue mich darauf, diesen Erdbeer-Rhabarber-Kuchen gepaart mit Kokos auszuprobieren. Da werden sich meine Geschmacksknospen aber freuen!

    Schöne Grüße aus Bayern
    Sarah Loreen

    AntwortenLöschen
  6. Gerade am Essen dieses tollen Kuchens. Schmeckt wunderbar fruchtig und fluffig :-) ich habe nur die Hälfte des Zuckers im Teig durch stevia ersetzt um ein nicht ganz so schlechtes gewissen zu haben ^^
    Ein super Rezept um eine Großfamilie satt zu bekommen :)
    Schöne Grüße Manja

    AntwortenLöschen