Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 25. April 2015

Rhabarberkuchen mit Baiser

Ich habe beschlossen in den nächsten Wochen nur noch Rhabarberkuchen zu backen! Sonst schaffe ich es ja nie, alle Rezepte nachzumachen, die ich auf meinem Pinterest-Board abgespeichert habe ;) Da sind schon so viele tolle Ideen zusammen gekommen, dass ich gar nicht weiß, was ich zuerst ausprobieren soll? Meistens entscheide ich ganz spontan, worauf ich gerade Lust habe. Letztes Wochenende war es ein Rhabarberkuchen mit Baiser, den ich bei chefkoch.de entdeckt hatte und unbedingt ausprobieren musste:
 
Experimente aus meiner Küche: Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutaten (26cm Springform)

Teig:
200g Mehl
1/2 TL Backpulver
65g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
65g Butter
 1 Ei

Belag:
750g Rhabarber (geschnitten abgewogen)
100 - 120g Zucker
2 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen

Baiser:
3 Eiweiß
150g Puderzucker

Zubereitung

Rhabarber waschen, evtl. schälen und in Stücke schneiden. Mit 100 - 120g Zucker (die Menge hängt davon ab, ob euer Kuchen eher süß oder etwas säuerlich schmecken soll) vermischen und stehen lassen. Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig zusammenkneten und in eine Springform (26cm) drücken. Dabei auch einen Rand hochziehen. Ich mache es immer so, dass ich den Teig etwas größer auf Backpapier ausrolle und dann alles (samt Backpapier) in die Springform drücke. 
Die Rhabarberstücke in einem Sieb abtropfen lassen und dabei den Saft auffangen. Diesen Saft mit Wasser auf 500ml auffüllen und zusammen mit den Rhabarberstücken in einem Topf aufkochen. Ein bisschen von dem Wasser (ca. 12 EL) zurückbehalten und mit dem Puddingpulver anrühren. Sobald der Rhabarber kocht, das Puddingpulver dazugeben, umrühren und kurz aufkochen lassen. Die Masse direkt auf dem Teig verteilen und auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen. In der Zwischenzeit  Eiweiß zusammen mit dem Puderzucker steif schlagen und nach 35 Minuten auf dem Rhabarber verteilen. Jetzt noch weitere 10 Minuten weiterbacken. Sollte die Baiserhaube zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken. Danach komplett auskühlen lassen, aus der Form lösen und Stück für Stück das Rhabarberglück genießen..

Experimente aus meiner Küche: Rhabarberkuchen mit Baiser
 
Die perfekte Kombination aus süßem Baiser und säuerlicher Frucht. Der Rhabarbergeschmack kommt richtig schön zur Geltung und zergeht förmlich auf der Zunge. 

Und weil die liebe Mia vom Kochkarussell Rhabarber genauso liebt wie ich, sucht sie bei ihrem Blogevent nach unseren schönsten Rhabarber-Rezepten:
 
http://kochkarussell.com/blogevent-rhabarberglueck/
 
Dieser Rhabarberkuchen mit Baiser gehört definitiv zu meinen Favoriten ;) Und was ist euer liebstes Rhabarber-Rezept?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Genau das Rezept ist auch mein Lieblings-Rhabarber-Kuchen. Ich find die Baiserhaube aber schöner wenn ich statt Puderzucker pro Eiweiß einen Esslöffel Zucker nehme.
    LG und vielen Dank für deine wunderbaren Rezepte.
    Sonja von
    Mitten-ins-nadeloehr.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yvonne,
    hach, dein Rhabarberkuchen mit Baiserhäubchen sieht absolut herrlich aus. Wie gut, dass der Boden so dünn ist. Dann bleibt mehr Platz für den köstlichen Rhabarber ;) Das Problem mit den zu vielen Rhabarber-Rezepten kenne ich nur zu gut. Du weißt gar nicht, wie viel rhabarberige Inspiration ich schon bei Pinterest gesammelt habe ;)
    Und jetzt ist schon wieder ein neues Rezept dazu gekommen, hach...
    Ich danke dir von Herzen für dieses schöne Rezept und sende dir ganz liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  4. Er ist gerade im Ofen und sieht schon ganz wunderbar aus! Da der Rhabarber aus dem eigenen Garten stammt, hatte ich nicht ganz soviel, habe aber dafür Erdbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren dazu getan. Und in die Baiserhaube habe ich am Schluss noch ein bisschen vom puren Beerensaft hineingerührt, damit hübsche rosa Muster entstehen :) Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen