Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 17. April 2015

Bread Baking (Fri)day: Bärlauchbrot von Tine und Jasmin

Hallo zusammen, wir sind Jasmin und Tine von den Foodistas, was für Food und Sisters steht, denn hier kochen und backen zwei mal zwei Schwestern. Auf unserem Blog findet ihr herzhafte, saisonale, regionale, exotische und extravagante Gerichte. Egal ob wir vergessene Lebensmittel wieder zum Leben erwecken, alten Gerichten den nötigen Pep verleihen, einfach eine schmackhafte Mahlzeit kreieren oder eine Stulle mit selbstgebackenem Brot schmieren, in jedem unserer Gerichte steckt wahnsinnig viel Leidenschaft und Freude. So wie auch in diesem Bärlauchbrot, den wir für den heutigen Bread Baking (Fri)day mitgebracht haben:
Experimente aus meiner Küche: Bärlauchbrot #breadbakingfriday

Dieses Roggenmischbrot wird mit fertigem Sauerteig aus dem Supermarkt zubereitet, so dass es absolut alltagstauglich ist:

Zutaten 

Brot:
300g Roggenmehl
300g Weizenmehl
1/2 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
2 TL Salz
75g Sauerteig
250ml lauwarmes Wasser
1 Hand voll Bärlauch

Aufstrich:
250g Frischkäse
4 - 5 Blätter Bärlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung Brot

1. Das Mehl in einer Schüs­sel mischen. In die Mitte eine Mulde machen.
2. Die Hefe in die Mulde brö­seln. 2 EL Was­ser, Zucker dazu geben und mit etwas Mehl bede­cken. An einem war­men Ort zuge­deckt 10 Minu­ten gehen lassen.
3. Den Bär­lauch waschen und fein haken.
4. Was­ser, Salz, Sau­er­teig und Bär­lauch zu der Mehl­mi­schung geben und mit den Knet­ha­ken des Hand­rühr­ge­rä­tes gut ver­kne­ten. Nun wei­tere 35 Minu­ten zuge­deckt an einem war­men Ort gehen lassen.
5. Eine Kas­ten­form fet­ten und melie­ren. In eine back­ofen­feste Schüs­sel etwas Was­ser fül­len und in den Back­ofen stellen.
6. Den Teig in die Form drü­cken und im vor­ge­heiz­ten Ofen bei 180° Umluft ca. 40 Minu­ten backen.

Experimente aus meiner Küche: Bärlauchbrot #breadbakingfriday


Wenn das Brot grade aus dem Ofen kommt, hat es noch so eine schöne knusprige Kruste… Einfach lecker! Und gutes Brot wird noch besser, wenn man es mit einem selbstgemachten Aufstrich veredelt. Darum habe ich passend zum Brot noch einen leckeren Bärlauch-Aufstrich zubereitet. Super einfach! Die perfekte Kombination.

Experimente aus meiner Küche: Bärlauchbrot #breadbakingfriday

Für den Auf­strich den Bär­lauch eben­falls waschen und fein haken. Bär­lauch und Frisch­käse mischen, mit Salz und Pfef­fer abschmecken.

Kleiner Tipp: Wenn Ihr in ein feuerfestes Gefäß Wasser füllt und dieses während der Backzeit mit in den Ofen stellt, entwickelt sich durch das verdunstende Wasser, Wasserdampf. Dieses trägt dazu bei, dass die Kruste des Brotes besonders knusprig und dadurch besonders lecker wird.
_________________________________________________

Liebe Tine, liebe Jasmin, vielen Dank für das tolle Rezept und euren Beitrag zum Bread Baking (Fri)day:

http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/search/label/Bread%20Baking%20%28Fri%29day

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen