Montag, 26. Januar 2015

Tortellini in Schinken-Sahne-Soße

Nachdem ich euch schon vor zwei Wochen mein Rezept für Pasta à la Carbonara verraten habe, komme ich heute mit dem nächsten Klassiker um die Ecke: Tortellini alla panna! Wahlweise mit Fleisch, Spinat oder Käse gefüllte Tortellini, die in einer herrlich cremigen Schinken-Sahne-Soße "baden" :) Und das Beste daran: es ist in 15 Minuten fertig! Perfekt für stressige Arbeitstage oder faule Sonntage ;)

Experimente aus meiner Küche: Tortellini in Schinken-Sahne-Soße
 
Zutaten (für 3 - 4 Personen)

2 Pck. Tortellini (à 400g) aus dem Kühlregal
1 - 2 EL Butter
300g Kochschinken
600ml Sahne
2 Eigelb
50g frischer Parmesan, gerieben
1 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung

Tortellini nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit den Schinken in Stücke schneiden. Butter in einer großen Pfanne erhitzen und den Schinken darin etwas anbraten. Mit 400ml Sahne ablöschen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die restlichen 200ml Sahne mit Eigelb und Parmesan verquirlen, nach 3 - 4 Minuten ebenfalls dazugeben und bei mittlerer Hitze etwas aufkochen lassen. Sobald die Tortellini fertig sind direkt aus dem Kochwasser in die Sahne geben und 2 - 3 Minuten bei reduzierter Hitze ziehen lassen.

Experimente aus meiner Küche: Tortellini in Schinken-Sahne-Soße

Ja ich weiß, es ist kein Gericht für die schlanke Linie, aber ab und zu darf man sich ja auch mal was gönnen, nicht wahr? ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Oh, da könnte ich jetzt die ganze Pfanne verputzen ;) wer denkt schon an Kalorien?! ;)
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne,
    nein, nicht für die schlanke Linie. Aber genau das richtige für Tage wie heute, wenn es nicht aufhören will zu schneien und es bitterkalt ist.
    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Akuter Nostalgieanfall!
    Ich glaub Tortellini in Schinken-Sahnesauce waren so ziemlich das erste Gericht, dass ich als Kind so ganz alleine selbst gekocht hatte. Damals bestand meine Sauce allerdings aus in Sahne aufgelöstem Scheiblettenkäse. *grusel*
    In deiner Version könnte man das aber tatsächlich mal wieder machen.
    Liebe Grüße
    Hek

    AntwortenLöschen
  4. Ich mach gerne noch Schmelzkäse rein,schmeckt auch wunderbar
    Grüsse

    AntwortenLöschen