Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 25. Januar 2015

Mini-Scheiterhaufen mit Äpfeln

In letzter Zeit sind bei uns ziemlich viele normale Brötchen übrig geblieben. Die werden dann erstmal gesammelt, bis sie steinhart sind ;) Und dann? Bisher wurden die Brötchen immer an Enten verfüttert. Aber bei diesem Wetter kommen wir kaum dazu, in den Stadtpark zu fahren. Also liegen sie rum und nehmen Platz weg.
Grund genug für mich, um mir alternative Verwendungsmöglichkeiten zu überlegen. Dabei herausgekommen sind letztendlich diese unglaublich leckeren Mini-Scheiterhaufen oder Mini-Ofenschlupfer:

Experimente aus meiner Küche: Mini-Scheiterhaufen mit Äpfeln

Zutaten (für 12 - 14 Stück)

4 altbackene Brötchen (ca. 170g)
3 Äpfel (ca. 400g)
400ml Milch
4 Eier
4 - 5 EL Zucker
1/2 TL Zimt
evtl. 2 - 3 EL Butter

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Je nachdem wie alt eure Brötchen sind, könnt ihr diese entweder klein schneiden oder in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz draufhauen ;) Aber nicht zu lange, da die Brötchen sonst zu fein werden. Die Stücke sollten ungefähr so groß sein, wie ein kleines Stückchen Schokolade ;) Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Milch mit Eiern, Zucker und Zimt verquirlen. Zusammen mit den Apfel- und Brotwürfeln in einer Schüssel vermischen. Die Muffinform (meine ist aus Silikon und damit hat es super geklappt) einfetten und soviel Apfel-Brot-Gemisch hineingeben, bis die Form voll ist. Wer will, kann noch ein bisschen Butter darübergeben und dann für ca. 30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Wer mag kann auch noch Rosinen und Mandeln untermischen. Und natürlich könnt ihr auch eine große Auflaufform benutzen ;)

Experimente aus meiner Küche: Mini-Scheiterhaufen mit Äpfeln

Direkt nach dem Backen mit einem großen Löffel aus der Muffinform rauslösen und entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit lauwarmer Vanillesoße begießen. Ofenfrisch schmecken sie einfach göttlich! Aber keine Angst, auch abgekühlt, sind sie immer noch ein Hit ;)

Experimente aus meiner Küche: Mini-Scheiterhaufen mit Äpfeln

Als Nachtisch oder Gebäck zum Kaffee reicht die Menge locker für 4 Personen. Als Hauptgericht könnten wahrscheinlich 2 Personen sattwerden!

Experimente aus meiner Küche: Mini-Scheiterhaufen mit Äpfeln

Früher ich alte Brötchen übrigens immer mit warmer, gesüßter Milch übergossen, bis die Brötchen aufgesogen waren und so eine Art "Milchsuppe" entstanden ist. Kennt das jemand von euch? Also mir hat es geschmeckt und manchmal esse ich das auch heute noch, wenn ich zwischendurch Lust auf etwas Süßes habe ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Schaut wunderbar lecker aus!
    Und eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Maria!

    AntwortenLöschen
  2. Lecker und eine super Reste-Verwertungs-Idee...ich habe leider gerade heute morgen ein Brötchen entsorgt...hätte ich das vorher gesehen...

    Liebeste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen