Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 31. Januar 2015

Ich back mir: Käsebrötchen

Ich bin gerade ein bisschen verzweifelt. Jetzt sitze ich schon seit Stunden an diesem Beitrag und weiß einfach nicht, wie ich anfangen soll. Ich möchte ja eigentlich nur das Rezept für diese Käsebrötchen mit euch teilen, die ich vor einiger Zeit bei Anja gesehen habe und direkt nachmachen musste:

Ich back mir: Käsebrötchen

Aber ich kann euch doch nicht einfach immer nur kommentarlos die Rezepte aufschreiben, oder? Wo bleibt denn da die persönliche Note, wenn ich lediglich Zutaten und Zubereitung mit euch teile? Ich bin grad irgendwie unzufrieden und brauche einfach ein bisschen Feedback von euch. Stört es euch, wenn ich nach zwei einleitenden Sätzen direkt zum Rezept übergehe und nicht versuche noch eine interessante Geschichte aus meinem Leben hervorzuzaubern? Ich könnte ja auch versuchen euch die Käsebrötchen richtig schmackhaft zu machen und euch erzählen, wie herrlich das ganze Haus duftet, wenn die Brötchen frisch aus dem Ofen kommen ;) 

Ich könnte euch aber auch verraten, warum ich die Brötchen am Samstag veröffentliche und nicht am Bread Baking (Fri)day. Das liegt nämlich daran, dass Clara in der ersten "Ich backs mir"-Runde 2015 zum Frühstück eingeladen hat. Zwar nur virtuell, aber Grund genug, um diese Käsebrötchen "mitzubringen".

Ich back mir: Käsebrötchen

So jetzt aber genug geschwafelt, ich wollte euch doch eigentlich nur das Rezept mitteilen ;)

Zutaten (für 6 - 8 Brötchen)

Teig:
400g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
150g geriebenen Käse
250ml lauwarmes Wasser

Außerdem:
1 Eigelb
1 EL Milch
50g geriebener Käse, kräftig im Geschmack

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Brötchen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 - 40 Minuten gehen lassen. 
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eigelb mit Milch verquirlen, die Brötchen damit einpinseln und mit dem Käse bestreuen. Nun für ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Ich back mir: Käsebrötchen
 
Die Brötchen sind wirklich schnell gemacht und total lecker, aber sie machen auch unheimlich satt! Beim Käse solltet ihr unbedingt darauf achten, dass er kräftig im Geschmack ist, da sonst der typische Käsebrötchengeschmack untergeht ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne,
    Ich finde es nicht schlimm nur das Rezept zu posten.
    Ich schreibe auch nur etwas dazu, wenn es auch was zu schreiben gibt. Ansonsten ist es auch nur das Rezept. Meist beschreibe ich noch ein bisschen den Geschmack um es interessanter zu machen.

    Mach es so wie du es magst. Du musst dich mit deinen Texten wohl fühlen :)
    LG,
    Michelle

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht's ganz genauso. Oft hab ich das Rezept fertig, die Bilder sind gemacht und bearbeitet und verkleinert, und dann schieb ich das Posten ewig vor mir her, weil ich nicht weiß, was ich sonst noch schreiben soll.
    Weil einerseits ghört ein bisschen was Persönliches zu der ganzen Bloggeschichte einfach dazu. (Oder was Lustiges, was Informatives, etc.)
    Andererseits... nur was zu schreiben, damit halt ein bisschen Text vor dem Rezept steht, muss man sich auch nicht antun, denke ich. Ich schließ mich Michelle da an. Dein Blog, du musst dich wohlfühlen. :)
    Wenn's mal nicht mehr zu sagen gibt, dann reicht das Rezept. Ich glaub, das nimmt dir niemand krumm.

    Liebe Grüße
    Hek

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yvonne,
    manchmal braucht ein Beitrag nicht viele Worte, Bilder und Rezept sprechen für sich. :) Mir geht's ab und zu ganz genauso, mein Mann sagt dann immer, dass ich gelassener werden soll... haha wenn das mal so einfach wäre. ;)
    Als Käsefan finde ich die Käsebrötchen natürlich super lecker. :)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Es f reut mich, dass Dir die Brötchen so gut schmecken!

    Ich finde Deinen Blog gut, genauso wie er ist. Ab und an was persönliches ist schön, aber kein Muss. Bei Dir sind die Rezepte und vor allem die Bilder eh soooo toll! Da braucht es nicht viel "Drumherum".

    AntwortenLöschen
  5. Hmm das sieht superllecker aus, muss ich dringend selber machen danke! ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hmm das sieht superllecker aus, muss ich dringend selber machen danke! ♥

    AntwortenLöschen
  7. Woher weiß ich denn welcher Käse kräftig im Geschmack ist? Welchen hast du verwendet?
    Das möchte ich unbedingt nachbacken! Lg lisa :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      also ich hatte Mozzarella und der war nicht kräftig genug. Ich würde beim nächsten Mal Gouda oder Emmentaler nehmen ;)

      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
    2. Hallo Yvonne,
      Ich mache diese Käsebrötchen schon ganz lange, aber bei mir kommt ausschließlich nur noch Emnentaler rein/drauf. Selbst Gouda verliert sich und ist mir eindeutig zu laff.
      LG Anke

      Löschen
  8. Liebe Yvonne, Dein Blog ist mein Lieblingsblog und ich habe schon viel nachgekocht bzw. vorgemerkt. Alles gut wie es ist.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yvonne,
    sehr lecker sehen deine Käsebrötchen für das Frühstück aus. Einfach zum hinein beißen.
    Viele Grüße Julia
    http://www.habe-ich-selbstgemacht.de

    AntwortenLöschen
  10. Die werden gleich morgen gemacht!
    um Frühstück/Brunch!
    Mit Bacon und Ei!

    Mein Freund wird ausrasten... vor Glück ;)

    Die sehen wahnsinnig lecker aus. Wenns bei dir nicht passt, dann schreib einfach nur das Rezept auf... Wird sich bestimmt keiner dran stören, wenn das ab und an passiert :)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)
    Wie viele Tage nach dem Backen schmecken die Brötchen denn noch gut?
    Viele Grüße, Annika :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annika,

      das kann ich dir gar nicht so genau sagen, da bei uns am nächsten Tag alles aufgegessen war ;)

      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
    2. So hier nochmal:D Danke für die schnelle Antwort!:)

      Löschen
  12. Okay, mist :D Aber trotzdem vielen Dank!:)

    AntwortenLöschen