Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 23. Januar 2015

Bread Baking (Fri)day: Brottüten von Melanie

Hallo liebe Leser, heute darf ich zum Bread Baking (Fri)day meine kleine Brotvariation beisteuern. Ich bin Melanie und blogge auf Detailliebe über die Themen Food, DIY & Interior. Für euch habe ich mir ein Rezept überlegt, dass man sowohl als normales Brot für den Alltag verbacken kann oder wie ich es gemacht habe als Brottüten.

Experimente aus meiner Küche: Brottüten #breadbakingfriday

Diese lassen sich nach Lust und Laune befüllen und sind optisch ein echter Hingucker wenn Gäste zu Besuch kommen. 

Experimente aus meiner Küche: Brottüten #breadbakingfriday

Brottüten: (ca. 8 Stück)

150g Roggenmehl, 300g Weizenmehl, 2 TL Salz und 1 Päckchen Trockenhefe in einer großen Schüssel vermischen. Dann 300ml lauwarmes Wasser unter Rühren hinzugeben und alles zu einem weichen, klebrigen Teig vermengen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche weiterkneten, bis er glatt und elastisch ist. Zurück in die Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch abgedeckt 1,5 Stunden an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat. Nach 1,5 Stunden den Teig erneut auf der Arbeitsplatte mit etwas Mehl kneten, nochmal 5 Minuten ruhen lassen. In 8 Portionen teilen und daraus Würste rollen.
Für die Förmchen habe ich meine Schillerlockenförmchen genommen, ihr findet sie zum Beispiel hier. Die Hütchen gut einfetten und mit der Teigwurst eng einrollen. 1 Eigelb mit 1 EL Milch vermengen und die Brottüten damit bestreichen. Anschließend Sonnenblumenkerne verstreuen oder nach belieben auch Sesam oder Mohn.

Nachtrag Yvonne 11.02.2015: Hier habe ich übrigens eine ganz tolle Schritt-für-Schritt Anleitung gefunden, wie man die Brottüten auch ohne Schillerlockenförmchen machen kann.

Nun die Tüten bei 220° 10 Minuten backen, anschließend auf 190° runterdrehen und weitere 10 Minuten backen. Die Tüten gut auskühlen lassen und von den Förmchen lösen.

Experimente aus meiner Küche: Brottüten #breadbakingfriday

Gefüllt werden können die Brottüten nach Lust und Laune. Ich habe mich für eine Mischung aus Salat, Tomaten und Feta entschieden. Dazu habe ich French Dressing hinzugegeben und anschließend mit Hanfsamen verziert.

Experimente aus meiner Küche: Brottüten #breadbakingfriday

Den restlichen Salat der nach dem Befallen übrig bleibt habe ich in einer ausgeschälten Gurkenhälfte angerichtet.

Experimente aus meiner Küche: Brottüten #breadbakingfriday

Guten Appetit!
Eure Melanie!
_______________________________________________________________

Liebe Melanie,

vielen lieben Dank für diese tolle und ausgefallene Idee! Die Brottüten sind wirklich genial und
eine Bereicherung des Bread Baking (Fri)day:

http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/05/bread-baking-friday.html

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. So eine tolle Idee, das mache ich bestimmt mal nach. Danke für dieses schöne Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Post - ein toller Text, tolle Bilder, tolles Rezept :)
    Das muss bei Gelegenheit unbedingt mal nachgemacht werden ...
    Liebe Grüße an dich !

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept! Sieht super aus.

    Liebste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen