Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 9. Dezember 2014

Marzipanis

Nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal Bethmännchen gegessen (und gebacken) habe, ist meine Liebe für Marzipanplätzchen entfacht. Als ich dann vor ein paar Wochen dieses saftige Marzipangebäck bei herzelieb entdeckt habe, wusste ich sofort, dass ich es lieben werde ;) Ich habe die Zutaten noch ein wenig angepasst und bei der Formgebung auf Teelöffel zurückgegriffen. Dabei herausgekommen sind diese super leckeren und knusprig zarten Marzipanis à la Yvonne:

Experimente aus meiner Küche: Marzipanis

Zutaten (ca. 30 - 40 Stück)

300g Marzipan
150g Zucker
3 Eigelb
1 Prise Salz
1 TL Zitronensaft
2 TL Bratapfelgewürz (z.B. von Boomers Gourmet) oder Zimt
20 - 30g gehackte Mandeln

Zubereitung

Das Marzipan für ca. 15 Minuten in den Gefrierschrank geben. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.  Das Marzipan grob raspeln und mit den übrigen Zutaten verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit den gehackten Mandeln bestreuen. Etwa 10 - 13 Minuten goldgelb backen.

Experimente aus meiner Küche: Marzipanis

Und weil ich mir mit diesen leckeren Marzipanplätzchen auf jeden Fall die Weihnachtszeit versüßen werde, möchte ich sie noch ganz schnell beim Blogevent von Rock & Owl einreichen:

http://rock-owl.blogspot.de/2014/11/gewinnspiel-because-christmas-rocks.html

 Und womit versüßt ihr euch die restlichen Tage? ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Marzipanis ist ja schon ein herziger Name! Und Marzipan esse ich sehr gern, also immer her damit! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich liebe Marzipan, die sind innen bestimmt ganz weich beim Reinbeissen oder? :) Vielen Dank für deinen tollen Beitrag, heute Abend stelle ich ihn gleich online! :)
    Viele Grüße,

    Tanja von Rock and Owl Blog

    AntwortenLöschen
  3. Oh, danke fürs Verlinken ;)
    Ich freu mich <3

    AntwortenLöschen