Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 12. November 2014

Saftiges Rindergulasch

Wie ihr sicherlich wisst (bzw. an meiner Rezeptauswahl merkt) gibt es bei mir zu Hause - außer in Form von Hackfleisch - eher selten Rind- oder Schweinefleisch. Es ist nicht so, dass ich es nicht mag, aber irgendwie bevorzuge ich doch lieber Hähnchen oder Pute. Vielleicht weil es einfach schneller geht :) Aber da Schatzi sich nun schon mehrfach ein "richtig ordentliches" Fleischgericht gewünscht hat, bin ich mal über meinen Schatten gesprungen und habe Gulasch gekocht ;)

Experimente aus meiner Küche: Saftiges Rindergulasch

Da ich selten Hausmannskost mache, habe ich erstmal Mutti um ein paar Tipps gebeten, damit das Gulasch auch wirklich schmackhaft wird. Wichtig ist vor allem, dass die Qualität vom Fleisch stimmt. Weil ich meinen gesamten Einkauf immer gerne in einem Abwasch erledige, habe ich mich ein wenig umgesehen, wo ich nicht nur die Zutaten, sondern auch die gewünschte Qualität kriege. Bei Netto Marken-Discount bin ich fündig geworden. Neben dem "BioBio"-Rinder-Gulasch sind dort auch direkt die
"BioBio"-Paprika und sogar "BioBio"-Nudeln im Einkaufswagen gelandet. Bei einer so großen Auswahl an Bio-Produkten, die zudem nicht teuer ist, greift man gerne zu. Und was soll ich sagen, dass Fleisch war unglaublich zart und richtig schön saftig. Mein Schatz hat sich gefreut - endlich gab es "richtig ordentliches" Fleisch und ich war stolz, dass es ihm so gut geschmeckt hat ;)

Experimente aus meiner Küche: Saftiges Rindergulasch

 Zutaten (für 4 Personen)

800 - 1000g mageres Rindfleisch (z.B. BioBio Rinder-Gulasch von Netto*)
8 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 Paprikaschoten (z.B. BioBio Paprika-Mix von Netto*)
 2 - 3 EL Butter
5 - 6 EL Tomatenmark
2 - 3 TL Paprika, edelsüß
1 TL Paprika, rosenscharf
1 EL Balsamicocreme
1 EL Sojasoße
Salz, Pfeffer
750 - 900ml Rinderbrühe

Zubereitung

Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. 2 Paprikaschoten waschen und klein schneiden. 1 EL Butter in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundum scharf anbraten. Herausnehmen, einen weiteren Esslöffel Butter schmelzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Knoblauchzehen dazupressen und solange braten, bis die Zwiebeln leicht braun werden. Paprikawürfel ebenfalls anbraten. Evtl. noch etwas Butter zufügen, damit es nicht anbrennt. Das Fleisch zufügen, Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten. Paprika, Balsamico, Sojasoße, Salz und Pfeffer ebenfalls zufügen. Mit Brühe (erstmal 500 - 600ml) ablöschen und  zugedeckt auf kleiner Flamme 80 - 90 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch etwas umrühren und bei Bedarf noch Brühe dazugießen. In der Zwischenzeit die restliche Paprika waschen und in Stücke schneiden. Nach der vorgegebenen Garzeit die Paprikawürfel und evtl. noch etwas Brühe dazugeben und weitere 20 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Experimente aus meiner Küche: Saftiges Rindergulasch

 Dazu gab es bei uns Nudeln. Von zu Hause kenne ich es aber auch mit Kartoffeln, die es ebenfalls - neben 170 weiteren Produkten - im BioBio-Sortiment bei Netto Marken-Discount gibt. Von Obst und Gemüse über Molkereiprodukte, Wurst, Tiefkühlkost, Konserven bis hin zu Nudeln, Reis und Tee - alle Produkte stammen ausschließlich von BIO-zertifizierten Erzeugern und Lieferanten und entsprechen den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung. Welche Produkte unter der Eigenmarke "BioBio" angeboten werden, erfahrt ihr übrigens hier: https://www.netto-online.de/BioBio.chtm
 
Experimente aus meiner Küche: Saftiges Rindergulasch

Und was esst ihr am liebsten zum Gulasch?

Eure Yvonne


*Dieser Post beinhaltet Werbung. Er entstand mit freundlicher Unterstützung von Netto Marken-Discount.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen