Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 23. November 2014

Bratäpfel mit Spekulatius-Cheesecake-Füllung und Marzipansahne

Also eigentlich sagt der Titel ja schon alles ;) Aber ich versuche trotzdem, euch noch ein bisschen den Mund wässrig zu machen, damit ihr euch wirklich vorstellen könnt, wie lecker diese Bratäpfel waren. Die Kombination aus weichem Apfel gefüllt mit einer cremigen Masse aus Spekulatius, Frischkäse und knackigen Mandeln ist ja schon richtig lecker. Wenn das Ganze aber noch durch knusprige Streusel begleitet und durch Marzipansahne getoppt wird, dann befindet man sich definitiv im Bratapfelhimmel ;) Und damit ihr es euch auch bildlich vorstellen könnt, habe ich das alles natürlich mit der Kamera festgehalten:
 
Experimente aus meiner Küche: Bratäpfel mit Spekulatius-Cheesecake-Füllung und Marzipansahne

Experimente aus meiner Küche: Bratäpfel mit Spekulatius-Cheesecake-Füllung und Marzipansahne
 
Versteht ihr jetzt was ich meine? ;)

Zutaten

Bratäpfel:
6 - 8 Äpfel
70g brauner Zucker
2 TL Bratapfelgewürz (z.B. von Boomers Gourmet)
2 Eier
200g Frischkäse
1 Pck. Puddingpulver zum Kochen (hier: Sahnegeschmack)
100g Spekulatius
50g gehackte Mandeln

Streusel:
50g gehackte Mandeln
20g brauner Zucker
2 EL Butter (flüssig)
50g Dinkelmehl
1 TL Bratapfelgewürz

Marzipansahne:
100g Marzipan
200ml Sahne
 
Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Äpfel waschen und den Kopf abschneiden. Mit einem Esslöffel den Apfel aushöhlen, so dass eine ca. 1 - 1,5cm dicke Wand übrig bleibt. Die Äpfel in eine gefette Auflaufform setzen.
Für die Füllung Zucker, Bratapfelgewürz und Eier schaumig schlagen. Den Frischkäse löffelweise zufügen. Puddingpulver ebenfalls untermischen. Spekulatius in einem Gefrierbeutel zerkrümeln und zusammen mit den Mandeln unterrühren. Die Masse in die Äpfel füllen. Dabei aufpassen, dass nichts ausläuft ;)
Die Zutaten für die Streusel vermengen und auf den Äpfeln verteilen und für ca. 40 - 45 Minuten im Backofen garen. Nach 20 Minuten die Temperatur auf 160°C runterstellen und ggf. kurz vor Schluss mit Alufolie abdecken.
Vor dem Servieren noch die Marzipansahne herstellen. Dafür einfach Sahne in einem Topf aufkochen und das Marzipan darin auflösen. Solange rühren, bis eine glatte Masse entsteht. 
 
Experimente aus meiner Küche: Bratäpfel mit Spekulatius-Cheesecake-Füllung und Marzipansahne

Die fertigen Äpfel auf Teller verteilen und mit der Marzipansahne servieren.
 
Experimente aus meiner Küche: Bratäpfel mit Spekulatius-Cheesecake-Füllung und Marzipansahne

Ihr könnt die Marzipansahne natürlich auch weglassen und stattdessen Vanillesoße oder Eis reichen. Für mich persönlich war es das Tüpfelchen auf dem i, aber nicht jeder mag auch Marzipan ;)

Und wie bereitet ihr Bratäpfel zu?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,
    ich könnte derzeit jeden Tag Bratapfel essen und Deine klingen ganz besonders lecker, gerade auch wegen der Streusel on top. Super lecker. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne,
    Was für ein köstlicher Anblick :-)
    Der Frischkäse im Rezept hört sich spannend an...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolles Rezept liebe Ivonne - probiere ich bestimmt. Ich fülle meine Bratäpfel mit Walnüssen und Honig, aber diese Variante klingt sehr lecker

    AntwortenLöschen
  4. Oh das klingt toll und sieht noch besser aus!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo zusammen,

    ich habe diese Bratäpfel als Dessert für Weihanchten gemacht - es war ein TRAUM :-) super lecker!!!!

    AntwortenLöschen