Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 31. Oktober 2014

Bread Baking (Fri)day: Maronenbaguette von Simone

Heute darf ich Simone von Delicious dishes around my kitchen bei mir begrüßen! Welches köstliche Brot sie uns mitgebracht hat, erzählt sie euch am besten selbst:

Hallo Ihr lieben Leser von “ Experimente aus meiner Küche“. Ich bin Simone, und lebe in Heidelberg. Mein Talent, das „Kochen und Backen“ habe ich zu meinem Beruf gemacht. Am meisten Spass habe ich neue kreative Rezepte auszuprobieren. Sowohl Traditionelles wie Ausgefallenes! Um andere daran teilhaben zu lassen, habe ich seit einigen Monaten einen eigenen Food Blog auf dem ich sowohl süße wie herzhafte Rezepte präsentiere.

Als begeisterte Leserin von Yvonne’s Blog bin ich jeden Freitag gespannt, was für ein tolles Brot zum Bread Baking (Fri)day auf Ihrem Food Blog erscheint. Ich selbst backe ab und an gerne ein frisches Vollkornbrot, ich mag den Geruch von frischem Brot und das Krachen der frischen Kruste beim aufschneiden...es gibt nichts Schöneres wie ein noch warmes Brot anzuschneiden und mit etwas salziger Butter zu genießen!

Passend zu der Jahreszeit und somit auch der Zeit für Maronen, hatte ich vor kurzem ein Maronen-Baguette gebacken. Heute freue ich mich, als Gast-Beitrag für Yvonne’s Bread Baking (Fri)day dieses geschmackvolle Baguette Euch vorstellen zu dürfen!

Vielen Dank dafür Yvonne.
 
Experimente aus meiner Küche: Maronenbaguette #breadbakingfriday
 
Für 2 Baguette Stangen:

150 g gegarte Maronen
(frische oder vakuum verpackte aus dem Gemüseregal)
300 g Weizenmehl (Type 1050) und Mehl zum Arbeiten und Bestäuben
200 g Kastanienmehl
2 gestr.TL Salz
1 Würfel Hefe
1 Ei
1 EL Honig (z.B. Kastanienhonig)

Maronen grob hacken, beide Mehlsorten, Salz, Hefe, Ei, Honig und ca. 250 ml lauwarmes Wasser mit der Küchenmaschine verkneten und zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 60 Minuten ruhen lassen.
 
Teig auf bemehlter Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. Den Teig halbieren und zu 2 Baguette- Stangen formen. Diese evtl. eindrehen, so dass ein lockeres Muster entsteht. (eine Schneckenstruktur bekommt das Baguette, wenn man den portionierten Teig zu einem länglichen Fladen flach drückt und dann von der Längsseite her zum Strang aufrollt).
 
Brote auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Mehl bestäuben, zugedeckt 60 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 230 Grad (Umluft 210 Grad) vorheizen. Brote im Ofen auf der untersten Schiene etwa 20-25 Minuten backen.

Tipp: Direkt nach dem einschieben der Baguettes etwas Wasser auf den Boden des Ofens geben. Dadurch entsteht ein besseres Backklima und das Baguette bekommt eine schönere Kruste.
 
Experimente aus meiner Küche: Maronenbaguette #breadbakingfriday

Dazu gibt es einen aromatischen Aufstrich, der phantastisch zu dem Maronen-Baguette passt!

Eine selbstgemachte Rotwein- Zwiebel- Marmelade!
 
Experimente aus meiner Küche: Rotwein-Zwiebel-Marmelade
 
Zutaten Rotwein- Zwiebel- Marmelade:

1 rote Chilischote
3-4 rote Zwiebel
1 EL Rapsöl
2-3 EL dunkler Balsamico- Essig
250 ml Rotwein
75g Gelierzucker (3:1)
Pfeffer, Salz

Zubereitung der Rotwein- Zwiebel- Marmelade:

Chili halbieren und entkernen und fein würfeln. Zwiebeln schälen und ebenfalls fein würfeln und beides in dem Rapsöl etwa 3 Minuten andünsten. Mit Rotwein und Essig ablöschen. Die Hitze reduzieren und die Sauce um die Hälfte einkochen. Den Gelierzucker untermischen. Alles aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Marmelade mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
 
Experimente aus meiner Küche: Maronenbaguette mit Rotwein-Zwiebel-Marmelade #breadbakingfriday

Das Brot aufschneiden und zusammen mit etwas Butter und der Rotwein-Zwiebel-Marmelade servieren. Super schmeckt dazu auch ein Stück frischer cremiger Pave Käse!

Viel Spass und Erfolg beim Nachbacken,
Danke Yvonne dass ich Gast bei Dir sein durfte;-)

Simone
________________________________________________________________

Liebe Simone, vielen Dank für deinen Beitrag zum Bread Baking (Fri)day und die Erweiterung der Sammlung, um dieses köstliche Maronenbaguette!

http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/search/label/Bread%20Baking%20%28Fri%29day
 
 Ihr möchtet euer Rezept auch hier vorstellen? Dann schickt mir eine E-Mail an yvonne.erfurth.81@gmail.com.

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen