Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 20. September 2014

Putenministeaks in cremiger Gemüsesoße auf Vulkanreis

Kennt ihr schon die Degustabox*? Ich bis dato auch noch nicht ;) Da ich aber von Natur aus neugierig bin, habe ich das Angebot, die Box zu testen, gerne angenommen. Die Degustabox wird einmal im Monat nach Hause geliefert und enthält zwischen 10 und 15 unterschiedliche Lebensmittel/Getränke. Ein bunter Mix aus neuen und bekannten Produkten, die vom Warenwert über dem Preis der Box liegen. Natürlich habe ich eines der Produkte - den Vulkanreis von Sunria - direkt genutzt, um meine Liebsten zu bekochen ;) Der Vulkanreis stammt aus Java und wächst auf fruchtbaren Vulkanböden. Er ist besonders reich an Nährstoffen und hat einen leicht nussigen Geschmack, der hervorragend zu meinen Putenministeaks in cremiger Gemüsesoße gepasst hat:

Experimente aus meiner Küche: Putenministeaks in cremiger Gemüsesoße auf Vulkanreis

Zutaten (für 4 Personen)
 
600 - 750g Putenministeaks
1 Bund Frühlingszwiebel
2 Paprika
1 mittelgroße Zucchini
200ml Sahne
200ml Gemüsebrühe
2 EL Schmelzkäse
1 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Zitronenpfeffer
Bella Italia Gewürzsalz
Rosmarin
1/2 TL Zucker
Olivenöl
1 große Tasse Vulkanreis*
 
Zubereitung
 
Den Backofen auf 100°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Vulkanreis in einem Sieb mit kaltem Wasser durchspülen. Zusammen mit zwei Tassen Wasser und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Putenministeaks waschen, trocken tupfen und von beiden Seiten mit Bella Italia Gewürzsalz und Zitronenpfeffer würzen. Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne (hier: Wok-Pfanne) erhitzen und das Fleisch portionsweise 2 - 3 Minuten anbraten, bis es Farbe annimmt. In Alufolie einpacken und im Ofen nachgaren lassen. Das Gemüse in die Pfanne geben (evtl. vorher noch etwas Öl erhitzen) und scharf anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Sahne zufügen und kurz aufkochen lassen. Tomatenmark sowie Schmelzkäse darin auflösen und köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Zucker würzen. Hitze reduzieren und das Fleisch in die Soße geben. Mit geschlossenem Deckel solange auf kleiner Flamme ziehen lassen, bis der Reis fertig ist. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Reis auf den Tellern verteilen und mit Putenministeaks und Gemüsesauce servieren.

Experimente aus meiner Küche: Putenministeaks in cremiger Gemüsesoße auf Vulkanreis

Mir persönlich hat der Reis sehr gut geschmeckt. Ich bin kein Fan von Wildreis, aber diese Mischung aus rotem, rosa und braunem Reis war sehr lecker und hat mich absolut überzeugt. Falls ihr weitere Anregungen braucht, wofür man Vulkanreis noch einsetzen kann, dann werdet ihr auf der Rezeptseite von Degustabox fündig.

Nun aber zurück zu der Box und dem weiteren Inhalt:

Experimente aus meiner Küche: Degustabox August

Neben dem Vulkanreis waren auch die Getränke bei uns heiß beliebt. Vor allem der Hello Kitty ACE Saft von Limuh hat es meiner Tochter angetan ;)

Experimente aus meiner Küche: Degustabox August

Die Snacks von HELDEN (Apfel-Getreide-Sterne und Mango-Cashew-Riegel) waren sehr lecker und wurden zwischendurch vernascht. Die Lutscher von EM-Eukal hingegen waren nicht ganz so ihr Ding ;)

Das Wein-Bier-Mischgetränk Sin No.8 war zwar ganz okay, aber hat mich als Nicht-Bier-Trinker, nicht wirklich überzeugt. Ich bleibe dann doch lieber bei Wein pur ;)

Insgesamt finde ich die Box sehr gut, um mal neue Produkte auszuprobieren, deren Kauf man sonst vielleicht nie in Erwägung gezogen hätte. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut in Ordnung, da der Warenwert in Höhe von 19,47 € über dem Preis der Box in Höhe von 14,99 € (inkl. Versandkosten) liegt. Wer die Box abonniert, erhält diese sogar für 12,99 €.

Wenn ihr euch nun selber von der Degustabox* überzeugen möchtet, dann bitte hier entlang.

Eure Yvonne

*Dieser Artikel wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt. 

1 Kommentar: