Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 26. September 2014

Bread Baking (Fri)day: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini von Alexandra

Da mein heutiger Gast so eine schöne Einleitung geschrieben hat, übergebe ich das Wort direkt an Alexandra:

Ihr lieben Back-und Kochfreunde! Mein heutiger Beitrag für den Bread Baking (Fri)day habe ich der veganen Küche und allen gewidmet, die den schönen Blog von Yvonne lieben. Yvonne kenne ich seit der Schulzeit und verfolge ihre appetitlichen Experimente von Anfang an. Umso mehr freue ich mich, dass ich dabei sein kann und euch ein leckeres Rezept vorstellen darf. Natürlich ist alles selbst gemacht, auch wenn mein Blog www.ihr-produkttester.de neue Produkte- und Shops vorstellt. Es darf genascht, probiert, mitgetestet und Neues ausprobiert werden. Gesunde Ernährung darf aber nicht vergessen werden, denn die Kombination macht's. Lasst es euch schmecken, Alexandra.

Köstliches Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

Als Vegan-Liebhaberin stöbere ich gerne auf Vegan- und Food-Blogs und sammele Ideen für Speisen, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Rezepttreu bleibe ich selten, weil ich doch die eine oder andere Vorliebe habe. Dieses Mal jedoch habe ich ein simples Hefeteig-Rezept mit einem selbst gemachten Rucola-Pesto kombiniert. Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten, weil es so lecker war.

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

 Hefeteig? Das klingt kompliziert, doch mit ein wenig Wissen rund um die “Diva”, wie der Hefeteig gerne bezeichnet wird, gelingt ein Hefekuchen. Die Diva-Eigenschaften habe ich euch in fetter Schrift fest gehalten, damit er euch auch sicher gelingt.

Zutaten für den Hefeteig (Kastenform):

21g frische Hefe (halber Würfel)
400g Mehl
250ml lauwarmes Wasser
1 EL Chilliflocken
1 EL Olivenöl
Salz (eine kleine Prise)

Mehl in eine große Rührschüssel geben und in die Mitte eine kleine Mulde graben. Die Hälfte des lauwarmen Wassers in die Mitte schütten. Dann die Hefe zerbröseln und im Wasser auflösen. Das lässt sich durch leichtes Umrühren gut kontrollieren. Anschließend alle restlichen Zutaten hinzufügen und kneten. Ich benutze sehr gerne Knethaken. Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr an den Fingern klebt (Mehl oder Öl zugeben, je nach Bedarf). Den Teig zu einem Klumpen formen und an einen warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Tipp: Mit einem Geschirrtuch abdecken und im vorgeheizten Backofen (ungefähr 50 Grad) stehen lassen.

In der Zwischenzeit Rucola-Pesto vorbereiten und die Königskuchenform mit Öl bepinseln.
 Für das vegane Rucola-Pesto brauchen wir:

 50g Pinienkerne
1 EL Hefeflocken
1 Packung Rucola
1 Spritzer Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
1 EL Sojasoße
Olivenöl nach belieben (ca. 6 EL)

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett anrösten. Die Knoblauchzehe schälen und in einer Knoblauchpresse ausdrücken. Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren bis eine homogene Masse entsteht. Ferig ist das leckere Pesto! Natürlich ist die Zugabe von Salz jedem selbst überlassen. Ich verzichte bewusst darauf, denn in der Sojasoße ist bereits Salz enthalten. Außerdem achte ich auf eine salzarme Ernährung.

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

Warten und den Backofen auf 200 Grad vorheizen und Zucchini in Stifte schneiden! :-)

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Hefeteig mit Hilfe eines Nudelholzes zu einer rechteckigen Form ausrollen. Den Teig mit dem Pesto betreichen und die Zucchinistreifen verteilen.

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

In zehn ungefähr gleich breite Streifen schneiden und zu kleinen Schnecken aufrollen und in die Form geben. Die Röllchen sollten nicht allzu eng aneinander gedrückt werden und nicht über die Form hinaus gehen, weil der Teig beim Backen noch aufgeht.

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

 Die Form für etwa 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen legen.

Experimente aus meiner Küche: Schneckenbrot mit veganem Rucola-Pesto, Chili und Zucchini #breadbakingfriday

 Manchmal lohnt es sich gleich zwei Partybrote zu backen, denn das Vorkosten zu Hause gehört bei uns einfach dazu. Wer mag, bereitet das Pesto einen Tag eher zu damit die Zutaten gut durchziehen.

___________________________________________________________________________

Liebe Alex, vielen Dank für deine Teilnahme am Bread Baking (Fri)day:

http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/05/bread-baking-friday.html

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne & Alexandra,
    Ein richtiger Hingucker das Partybrot :-)
    Das sieht sowas von lecker aus.
    Danke für das tolle Rezept!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ein wenig rot werde ich ja schon, wenn ich die obere Zeile lese!

    Danke & viele Grüße,

    Alexandra.

    AntwortenLöschen