Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 20. Juli 2014

Sommerlicher Beeren-Schmand-Kuchen

Also eigentlich müsste ich euch bei diesen Temperaturen ja noch ein Eisrezept zeigen ;) Aber ich hatte diesen Kuchen schon vor längerer Zeit angekündigt und wurde auch schon mehrfach danach gefragt, so dass ich jetzt mal das Wetter ignoriere und versuche euch auch bei 30° im Schatten zum Kuchen backen zu animieren ;) Naja zum Glück muss der Kuchen nur 30 Minuten in den Ofen, bevor dieser wieder ausgeschaltet werden kann ;) Und das Ergebnis lohnt sich allemal. Vor allem wenn der Kuchen vor dem Verzehr noch ein paar Stunden im Kühlschrank steht, so dass er richtig schön kalt ist. Dann kann man ihn auch ruhig gegen ein Eis eintauschen und selbst bei hochsommerlichen Temperaturen essen ;)

Experimente aus meiner Küche: Sommerlicher Beeren-Schmand-Kuchen

Zutaten

Boden:
250g Butter oder Margarine
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
170g Zucker
4 Eier
200g Mehl
1 Pck. Backpulver

Belag:
2 Pck. Vanillepudding zum Kochen
600ml Milch
3 – 4 EL Zucker
400g Schmand
2 Eigelb
800g Beeren (TK, aufgetaut oder frisch)
2 Pck. Tortenguss, rot
3 EL Zucker
250ml roter Saft

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. TK-Beeren abtropfen lassen/frische Beeren waschen. Für den Teig Fett mit Zucker und Vanilleextrakt schaumig schlagen. Eier nach und nach zufügen. Mehl mit Backpulver mischen und darauf sieben. Alles kurz verrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech füllen. Etwa 15 Minuten backen, bis die Oberfläche golbgelb ist.
In der Zwischenzeit den Pudding mit 600ml Milch und 3 – 4 Esslöffeln Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Unter Rühren etwas abkühlen lassen. Schmand und Eigelb unterheben und auf dem Kuchenboden verteilen. Mit den Beeren bedecken und weitere 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Das Tortenguss mit dem Zucker in einem Topf vermischen. Mit 250ml Saft und 250ml Wasser verrühren und zum Kochen bringen. Eine Minute abkühlen lassen und dann Esslöffelweise auf dem Kuchen verteilen. Vor dem Servieren mindestens 2 – 3 Stunden kalt stellen. 

Experimente aus meiner Küche: Sommerlicher Beeren-Schmand-Kuchen

Dann noch schnell einen Eiskaffee zubereiten und auf der Terrasse/dem Balkon genießen :)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. IMMER her mit de leckeren TEILCHEN;;;
    I BACK HEUT an APFEKUACHA::
    den WÜNSCHT sich mein SOHN,,,,
    schooood das i des rezeptal.. jetzt seh
    und i koane BEERAL dahoam hob,,,
    hobs no fein,
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da isser ja endlich :) Der kommt in die engere Auswahl für meine Geburtstags-Kuchen-Liste für nächste Woche :)

    Liebste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
  3. Super! Danke Dir, ist direkt gespeichert...allerdings erst wenns kühler ist. Bis ich die Hitze wieder aus der Küche hätte, würde das ewig dauern ;)

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Bei ner Küche direkt unterm Dach warte ich auch lieber auf einen Regentag. Aber lecker sieht er aus!

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,
    Das Kuchenrezept hört sich sehr vielversprechend an und Aussehen tut er super lecker :-)
    Danke für das Rezept,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Nicht nur im Sommer lecker, schmeckt auch im Winter hervorragend :-)
    Danke für das tolle Rezept, das ich am WE schnell machen konnte!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  7. Hab den Kuchen gerade gemacht und bei mir ist alles schief gegangen, was schief gehen kann :-( Sitze jetzt erstmal in der Ecke und schmolle *mimimimi*

    Der Boden war perfekt gold gelb nach 20 Minuten, beim auftragen der Maße ist der Deckel gerissen und der noch recht flüssige Teig durchgelaufen... Die Schmand Puddingcreme ist regelrecht im Teig versunken und trotz auftauen der Beeren steht eine Suppe auf dem Kuchen nach dem backen *schnief*... Bin gespannt wie das nach dem Abkühlen morgen ausschaut, wird wohl eher ein matsche Dessert, als ein leckerer Kuchen :-(

    AntwortenLöschen
  8. Gestern Abend zwei Mal für die Firma gebacken.
    Nur positives Feedback und ich selbst finde ihn auch mega lecker :-)

    AntwortenLöschen