Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 24. Juli 2014

Apfel-Quark-Taler mit weißer Schokolade

Also eigentlich hatte ich am Montag gar nicht vorgehabt zu backen. Aber manchmal überkommt es mich einfach und dann 
stehe ich – wie von der Tarantel gestochen – vom Sofa auf, hole meine Küchenmaschine und ein paar Zutaten raus und schon kann es los gehen ;) Da ich noch unbedingt eine geöffnete Packung Magerquark und zwei schrumpelige Äpfel verbrauchen musste, wurden diese einfach mit ein bisschen weißer Kokosschokolade (auch Reste) kombiniert und herausgekommen sind diese unglaublich leckeren Apfel-Quark-Taler:

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Quark-Taler mit weißer Schokolade

Ich konnte einfach nicht widerstehen und habe – anstatt etwas Gesundes zum Abendbrot zu essen – gleich drei Stück davon noch lauwarm verputzt ;) Die sind aber auch zu lecker! Und wenn ihr jetzt auch – mal so eben und ganz schnell – diese leckeren Teilchen ausprobieren wollt, gibt es hier natürlich das Rezept:
Zutaten (für ca. 20 Stück)

2 Äpfel
ca. 50g weiße Schokolade (hier: weiße Kokosschokolade)
200g Magerquark
10 EL neutrales Öl
70 – 80g brauner Zucker
1 Pck. Backpulver
320g Mehl
1 Ei

Zubereitung

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Schokolade klein hacken. Aus den restlichen Zutaten mit der Küchenmaschine (oder den Händen) einen Teig kneten. Bevor sich alles richtig vermischt hat, noch schnell die Apfel- und Schokoladenstücke dazugeben und alles verkneten. Mit zwei Esslöffeln Teigkugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und etwas platt drücken. Bei mir reichte die Menge genau für ein Blech. Dann für ca. 20 – 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen und herausnehmen, sobald sie goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen und am besten noch lauwarm probieren ;)

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Quark-Taler mit weißer Schokolade

Kennt ihr solche spontanen Backaktionen auch?;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,
    Vielen Dank für Deinen lieben Besuch bei mir :-)
    Deine Apfeltaler sind genial, tolle Zutaten.
    Spontan Backe ich öfters, wenn mich die Lust auf Kuchen übermannt, seufz...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne,
    schmecken die Taler auch noch am nächsten Tag?
    Sonnengrüße
    Inga.

    AntwortenLöschen