Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 12. Juni 2014

Erdbeer-Joghurt-Torte

Am Wochenende habe ich wieder gebacken – und ja ich bin so verrückt und lasse auch bei 30°C im Schatten den Ofen auf Hochtouren laufen – aber so bin ich halt ;) Was wäre denn ein Wochenende ohne Kuchen? Aber bei dem Wetter sollte es auf jeden Fall etwas leichtes und erfrischendes sein. Und Erdbeeren durften natürlich auch nicht fehlen. Unter diesen Voraussetzungen habe ich mich für eine Erdbeer-Joghurt-Torte entschieden, die alle Punkte zu meiner vollen Zufriedenheit erfüllt hat ;)
  
Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Joghurt-Torte

Zutaten

Tortenboden:
3 Eier
6 EL Zucker
6 EL Mehl
6 EL Sonnenblumenöl
1,5 TL Backpulver

Füllung:
50g weiße Schokolade
150g Frischkäse
250g Joghurt nach griechischer Art oder Rahmjoghurt (10% Fett)
2 – 3 EL Zucker
5 gehäufte TL Sofort-Gelatine
500 – 700g Erdbeeren
evtl. 50g Schokolade

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig Eier und Zucker schaumig schlagen. Öl unter Rühren zufügen. Mehl mit Backpulver mischen und esslöffelweise unterheben. Eine Obstbodenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und auf eine Tortenplatte stürzen.
Für die Füllung Frischkäse, Joghurt, Zucker und Sofort-Gelatine vermischen und so lange rühren, bis eine cremige und feste Masse entsteht. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in kleine Stücke schneiden. Ich kann euch leider nicht ganz genau sagen, wieviele Erdbeeren nun auf der Torte gelandet sind, da meine kleine Tochter sich immer mal wieder bedient hat ;)
Sobald der Tortenboden abgekühlt ist, die Schokolade schmelzen (mache ich ganz schnell in der Mikrowelle), gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen und kurz trocknen lassen. Danach eine dünne Schicht von der Joghurt-Creme auf der Schokolade verteilen und mit 3 – 4 Esslöffeln Erdbeeren bedecken. Die restliche Creme auf die Erdbeeren geben und mit so vielen Erdbeeren toppen, wie es nur geht ;) Wer mag, kann noch ein paar Schokoladenraspel auf den Erdbeeren verteilen. Ich hatte nur noch Schokolade mit Kaffee-Sahne-Geschmack zu Hause, was mir persönlich auch sehr gut geschmeckt hat. Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, beim nächsten Mal Yogurette zu verwenden. Ihr könntet natürlich auch weiße Schokolade schmelzen und in Streifen über den Erdbeeren verteilen (war zuerst mein Plan, aber es war keine weiße Schoki mehr im Haus) oder einfach etwas Erdbeersirup darüber träufeln. 

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Joghurt-Torte

Ich muss gestehen, dass ich die Torte direkt am Abend (beim Fotoshooting) probiert habe und nicht widerstehen konnte, das ganze Stück sofort aufzuessen ;) Sie war aber auch wirklich sehr lecker und lag überhaupt nicht schwer im Magen, so dass man auch ruhig zu später Stunde und ohne schlechtes Gewissen ein Stück Kuchen essen kann. Aber was erzähle ich euch schon....Kuchen geht doch sowieso immer, nicht wahr? ;)

Und weil beim Blogevent von Zorra zwei Beiträge erlaubt sind, schicke ich - neben dem Erdbeer-Oreo-Dessert - auch diese Torte ins Rennen:

http://www.kochtopf.me/blog-event-xcix-rezepte-mit-joghurt-griechischer-art-elinas-probierpakete-gewinnen

Verwendet ihr den griechischen Joghurt auch gerne zum Backen oder wird er bei euch nur für Zaziki eingesetzt? ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne,

    griechischer Joghurt ist doch einfach nur lecker und Dein Kuchen... da könnte ich jetzt sofort ein Stückchen von essen, er sieht so klasse aus. Eine Obstbodenform habe ich auch noch nicht in meinem Besitz, ich glaube, da muß ich mal Ausschau nach halten.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanni,
      die Form habe ich mir auch erst vor paar Monaten zugelegt, aber sie ist einfach toll. Und so ein selbstgemachter Obstboden schmeckt einfach viiiielll besser ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen
  2. Hallo Yvonne,
    bisher habe ich Frischkäse verwendet ich werde es auch mal mit Joghurt versuchen.
    Danke für den Tipp.
    herzliche Grüße Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mische sonst auch gerne mal Sahne unter den Frischkäse, aber mit dem Joghurt ist es einfach leichter und so schön frisch ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen
  3. Hi Yvonne, der Kuchen sieht wirklich klasse aus! Ich kann es auch trotz der Temperaturen nicht lassen mit dem Backen. Und griechischen Joghurt nehme ich für alles: Kuchen, Dips, im Brotteig....einfach ein Allrounder! Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh im Brotteig? Da würde ich gar nicht drauf kommen ;)
      Irgendwie ist backen aber auch Entspannung ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen
  4. Liebe Yvonne,
    Sieht Dein Erdbeerkuchen verführerisch aus, hach hätte ich da jetzt Lust darauf.
    Ein schönes Rezept :-)
    Sonnige Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,
    schick mir doch bitte mal ein Stückchen rüber;-) Der sieht super aus.
    Eine derartige Erfrischung könnte ich jetzt gut gebrauchen:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist leider schon alles aufgefuttert ;)
      Beim nächsten Mal ;)
      Liebste Grüße und ein schönes Wochenende
      Yvonne

      Löschen
  6. Die sieht wieder umwerfend aus, und stimmt Kuchen geht immer auch bei 30 C. ;-)

    AntwortenLöschen