Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 18. Mai 2014

Erdbeer-Raffaello-Torte mit Schokolade

Also eigentlich wollte ich euch heute eine ganz andere Torte zeigen. Eine Kaffee-Schokoladentarte mit Himbeeren, die ich schon vor Wochen gebacken hatte. Oder den Rhabarber-Pudding-Kuchen, der ebenfalls schon seit ein paar Wochen auf seine Veröffentlichung wartet! Aber da ich ja spontan bin und mich den Wünschen meiner Leser (insbesondere der Instagram-Follower) anpasse, ziehe ich die Raffaello-Erdbeer-Torte, die ich gerade erst vor ein paar Tagen gemacht habe, vor :)

Die Kombination von Raffaello und Erdbeeren ist bei mir immer sehr beliebt. Habt ihr schon mal Raffaello Eis mit Erdbeeren probiert? Einfach nur göttlich! Dazu aber ein ander Mal mehr, kommen wir jetzt erstmal zu der
Raffaello-Erdbeer-Torte mit Schoko-Kokos-Teig:

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Raffaello-Torte mit Schokolade

Zutaten

Teig:
4 Eier
120g Zucker
125g Butter
125g Kokosraspel
125g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
25g Backkakao
2 EL Nuss-Nougat-Creme
100ml Milch

Füllung:
ca. 500g Erdbeeren
2 EL Milch
2 EL Nuss-Nougat-Creme

Creme:
150g weiße Schokolade
80g weiße Kokos-Schokolade
250g Frischkäse
200ml Sahne
1 Pck. Sahnefest
230g Raffaello

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig Eier mit Zucker schaumig schlagen. Butter etwas in der Mikrowelle erwärmen und mit der Nuss-Nougat-Creme glattrühren. Mehl, Kokosraspel, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Nuss-Nougat-Butter und der Milch unter die Eiermasse rühren. Die Springform (26cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Etwa 35 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Frischkäse solange mit einem Schneebesen unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Ich hatte übrigens 200g Light-Frischkäse, aber nur, weil ich mich beim Einkaufen vergriffen habe. Ich würde sonst nämlich nicht auf die Idee kommen, Kalorien sparen zu wollen ;) Die Creme kalt stellen. 20 Raffaellos mit einer Gabel zerdrücken und ggf. den Mandelkern herausnehmen. Sahne mit Sahnefest steif schlagen und zusammen mit der Raffaello-Creme unter die Frischkäsemasse rühren. Bis zur weiteren Verwendung wieder kalt stellen. Erdbeeren (bis auf ein paar schöne Exemplare für die Deko) waschen, vom Grün befreien und in Stücke schneiden.

Sobald der Kuchen abgekühlt ist, den Deckel abschneiden und in einer Schüssel zerbröseln. Mit Milch und Nuss-Nougat-Creme vermischen, so dass eine streichbaren Masse entsteht, die auf dem Boden verteilt wird. Erdbeeren auf die Schokomasse geben und alles mit der Raffaello-Creme bestreichen. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Vor dem Servieren mit den restlichen Raffaellos und Erdbeeren garnieren.

Experimente aus meiner Küche: Erdbeer-Raffaello-Torte mit Schokolade

Schon beim Backen sind mir wieder tausend andere Ideen eingefallen, wie man die Torte abändern könnte. Da die Creme schon ganz schön mächtig ist, hätte ich mir fast noch mehr Früchte gewünscht. Beim nächsten Mal würde ich die Torte vielleicht noch mit einem Erdbeerpüree toppen. Ich könnte mir statt Erdbeeren auch Himbeeren ganz gut vorstellen oder oder oder ;) Und in einem Dessert würde sich die Creme bestimmt auch wunderbar machen!
Wie ihr seht, ist mein Kopf voller Ideen, die nur noch umgesetzt werden müssen ;)

Und wenn meine Ideen bei euch gut ankommen, dann freue ich mich natürlich sehr über Feedback in Form von Kommentaren oder Bildern von euren Werken :)

Zubereitung: Gebt die Eier sowie die beiden Zuckersorten in eine Rührschüssel und schlagt dies gut cremig. Vermischt das Mehl mit dem Backpulver, siebt diese Mischung ebenfalls in die Schüssel und rührt das Ganze gut um. Zum Schluss schmelzt ihr die Butter flott auf dem Herd und gebt sie, leicht abgekühlt, zum Teig. Langsam unterrühren, damit nichts spritzt.  Füllt den Teig in eine GUT gefettete und mit Semmelbröseln ausgekleidete Obstbodenform mit Rand und backt den Boden etwa 15 Minuten bei knapp 180 °C.

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Yvonne!
    Was für ein keckeres Rezept, hach da läuft einem das Wasser im Mund zusammen...
    Ich habe die Kombination noch nie ausprobiert, werde das aber schnell nachholen.
    Tolles Rezept.
    Schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      die Kombination ist einfach göttlich ;) Auch im Dessert...einfach ein Traum ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen
  2. Sieht toll aus, Yvonne! Wünsche dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yushka,
      meine Antwort kommt leider etwas spät :( Dafür wünsche ich dir dann diesen Sonntag einen schönen Tag ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen
  3. Ahhhh, endlich! Da isse!
    Ich gestehe, dass mir auch bereits bei Instagram das Wasser im Mund zusammengelaufen ist.
    Seit Deiner Veröffentlichung dort weiß ich, dass ich diese Torte zum Geburtstag meiner Mutter oder meines Freundes machen werde. Danke für dieses geniale Rezept! :-)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      es freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt und es schon zum Geburtstag eingeplant ist ;) Freue mich sehr über dein Feedback!
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  4. hey hey,

    ich möchte dich gerne noch zu unserem Schokoladen-Event auf unserer Foodblogger-Community Küchenplausch einladen.

    Das Event hat Thema „Schokolade“ (http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/226) und du kannst gerne noch mit deinem schokoköstlichen Rezept teilnehmen.

    Ich würde mich freuen, wenn du dabei bist. Es gibt auch wie immer nette Preise zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell,

      danke für den Hinweis ;) Dann werde ich mal mein Rezept ins Rennen schicken ;)
      Liebste Grüße
      Yvonne

      Löschen