Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 30. April 2014

Rhabarber-Scones

Passend zum 1. Mai habe ich euch heute Rhabarber-Scones mitgebracht, die man wunderbar als Verpflegung (neben Sekt und Bier, ähm Wasser und Saft ) für die Radtour mitnehmen kann:

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

Bisher habe ich noch nie Scones gebacken, aber irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, meinen übrig gebliebenen Rhabarber dafür zu nutzen. Also schnell mal das Internet nach passenden Rezepten durchsucht, um dann dieses von Vanilla Kitchen ein wenig abgeändert auszuprobieren:

Zutaten

280g Mehl
1 Pck. Backpulver
20g + 80g Zucker
½ TL Salz
85g kalte Butter
240g Rhabarber
200ml Sahne

Zubereitung

Den Ofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Rhabarber waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden und mit 20g Zucker mischen. Mehl mit Backpulver, 80g Zucker und Salz vermischen. Die Butter würfeln und unter die Mehlmischung kneten, bis diese krümelig wird. Dann den gezuckerten Rhabarber und die Sahne untermischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf platzieren und mit bemehlten Händen ebenmäßig flach drücken. Ggf. noch etwas Mehl einarbeiten. Mit einem Kreisausstecher kleine Kreise ausstechen.

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

Dabei den Ausstecher keinesfalls drehen, sondern gerade nach unten drücken. Wie das funktioniert zeigt euch meine kleine Tochter, die fleißig mitgeholfen hat:

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

 Die Scones mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 12 - 15 Minuten backen.

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones
 
Ich muss sagen, dass der Teig wirklich ganz schön klebrig war und ich mir nicht sicher bin, ob das bei Scones immer so ist? Während also meine Tochter die Teigreste mit ihren Fingern aus der Schüssel gekratzt hat, habe ich mir die Küchenplatte vorgenommen. Man war das eine Sauerei ;) Den Schwamm konnte ich danach auch direkt in die Mülltonne packen!

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

Nachdem ich das Chaos in der Küche beseitigt habe, waren die Scones fertig und wurden nach einer kurzen Abkühlzeit direkt probiert. Schließlich muss man sich für die getane Arbeit auch belohnen, nicht wahr? :)

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

Trotz der Sauerei hat sich der Aufwand gelohnt! Vor allem lauwarm (mit einem Glas Milch für die Tochter und einem Kaffee für mich) schmecken die Rhabarber-Scones einfach wunderbar! Zwar kann man sie auch am nächsten Tag noch essen, aber frisch sind sie natürlich um Längen besser!

Experimente aus meiner Küche: Rhabarber-Scones

Habt ihr auch schon mal Scones gebacken? Ist der Teig immer so klebrig oder habt ihr ein besseres Rezept für mich? Immer her damit ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Mmmh, das Rezept kommt genau richtig, habe noch Rhabarber da und mal wieder Lust auf Scones :) Ich beneide dich ein wenig um deinen tollen Ausstecher, ich nehme immer einen für Plätzchen, der leider nicht ganz so hoch ist... Trotzdem wird das Rezept gleich am Wochenende ausprobiert (morgen früh bin ich nicht zuhause) und dazu gibt es dann selbstgemachte Rhabarber-Erdbeer-Marmelade :)
    Lieben Gruß,
    Varja

    kaffeekeks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Varja,
      es ist schön, dass dir das Rezept gefällt :) Freue mich über dein Feedback, wenn du es nachgebacken hast. Marmelade wollte ich auch ungedingt noch machen. Yummy!
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen