Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 8. April 2014

Quinoa-Salat mit Avocado und Gurke

Quinoa, was bitte? Ja ich gebe zu, dass ich bis vor kurzem auch noch nie davon gehört hatte :) Aber in dem Goodie-Bag vom Fotoworkshop war ein Paket Quinoa Tricolore von Davert enthalten und seither überlege ich schon, wie ich dieses...hm, was ist es denn eigentlich? Meine Internetrecherche hat folgendes ergeben:

Das kleine Inka-Korn ist ein Gänsefußgewächs und gehört damit zur selben Pflanzenfamilie wie Rote Bete und Spinat. Quinoa ist eine der besten pflanzlichen Eiweißquellen und enthält zudem viele essentielle Vitamine, Mineralien und Nährstoffe.

Das klingt ganz nach Powerfood und passt somit zu meinem Gesundheitstrip der letzten Tage. Ihr wisst schon Chia-Samen und grüner Smoothie mit Spinat ;)

Aber was sollte ich denn nun mit diesem Power-Korn machen? Und vor allem, würde mein Mann das essen? ;)
Von Couscous konnte ich ihn bisher nie überzeugen und deshalb war ich mir ziemlich sicher, dass er Quinoa nicht mögen wird. Ich wollte es dennoch ausprobieren und habe einen Quinoa-Salat zum Grillen zubereitet. Sollte er ihn also nicht mögen, bliebe ihm ja immer noch das Grillfleisch ;)


Zutaten

Salat:
100g Quinoa Tricolore* (z.B. von Davert)
1 TL gekörnte Brühe
250ml Wasser
100 - 125g Pflücksalat
200g Gurke
1 Avocado
1 handvoll Kräuter (Minze, Zitronenmelisse, Petersilie)

Dressing:
2 EL Olivenöl
1 EL Himbeeressig
1 EL Limettensaft
½ TL Zucker
Salz, Pfeffer, Zitronenpfeffer

Zubereitung

Wasser zum Kochen bringen und die Brühe darin auflösen. Quinoa zufügen und bei mittlerer Hitze ca. 15 – 20 Minuten bissfest kochen und abkühlen lassen. Das Dressing aus den oben genannten Zutaten zubereiten und mit dem Quinoa vermischen. 

 
Salat und Kräuter waschen, trocken schleudern und klein schneiden. Gurke und Avocado schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Alles zusammen mit dem Quinoa in einer Schüssel anrichten, durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Tja und was soll ich sagen! Meinem Mann hat der Salat tatsächlich geschmeckt ;)
Ich würde beim nächsten Mal vielleicht noch ein paar frische Mangowürfel dazugeben, die farblich und geschmacklich bestimmt sehr gut dazu passen würden.

Quinoa wird es bei uns bestimmt noch öfter geben, vor allem weil ich vor ein paar Tagen bei julietta seasons ein wunderbares Rezept für Spargel-Quinoa entdeckt habe, welches ganz oben auf meiner Nachkochliste steht ;)

Eure Yvonne

*Dieser Artikel wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Kommentare:

  1. Hey Yvonne!
    Super schönes Rezept und tolle Fotos! Ich bin auch Quinoa-süchtig und habe ja das Glück an der Quelle zu sitzen :-) Also wenn Du mal Nachschub brauchst, sag bescheid! Es gibt ja zum Glück auch noch schwarzen Quinoa...weißen Quinoa...roten Quinoa und bald haben wir auch Quinoa-Flocken! Ich halt Dich auf dem Laufenden! :-)
    Liebe Grüße aus Münster

    AntwortenLöschen
  2. Klingt nach einem unheimlich leckeren Salat Rezept, danke dafür :)

    AntwortenLöschen
  3. für wie viele Personen ist das Rezept? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte für 2 Personen ausreichend sein.
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen