Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 14. April 2014

Mango-Himbeer-Smoothie mit Kokoswasser

Geht es euch auch so, dass ihr am Wochenende immer mehr esst, wie in der Woche? Bei mir ist das ganz oft so und am Montag habe ich dann immer das Gefühl, dass ich jetzt wieder einen Gang zurückschalten muss. An solchen Tagen verzichte dann gerne mal auf ein warmes Essen und bevorzuge Obst und eine Scheibe (oder auch zwei) frisch gebackenes Brot ;)

Die Portion Obst nehme ich auch gerne in Form von einem Smoothie zu mir und inzwischen am liebsten mit Chia-Samen, wegen der Nährstoffe und der langanhaltenden Energie. Ihr wisst schon, Powerfood! Und falls ihr es noch nicht wisst, dann könnt ihr es hier nachlesen ;)

Und wenn wir schon beim Powerfood sind, habe ich mich - mal wieder - von Veronika anstecken lassen und musste nach diesem Beitrag unbedingt auch Kokoswasser ausprobieren. Die klare Flüssigkeit, die eine Fülle an Vitaminen, Aminosäuren, Antioxidantien und Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kalium enthält, schmeckt leicht süßlich und hat fast keine Kalorien. Ich kannte Kokoswasser bisher nur von meinen Reisen und da direkt aus der Kokosnuss! Und wenn ich ehrlich bin, schmeckte mir das Wasser aus der Kokosnuss auch besser wie aus dem Tetra Pak :) Aber für meinen Smoothie kam mir das Kokoswasser sehr gelegen und schmeckte in Kombination mit Himbeeren und Mango auch wieder richtig lecker :)

Experimente aus meiner Küche: Mango-Himbeer-Smoothie mit Kokoswasser

Zutaten (für 3 Portionen)
 
1 Mango
130g TK-Himbeeren
2,5 EL Chia-Gel
330ml Kokoswasser (z.B. von Alnatura)

Zubereitung

Mango schälen und in kleine Stück schneiden.

Experimente aus meiner Küche: Mango-Himbeer-Smoothie mit Kokoswasser

Zusammen mit den gefrorenen Himbeeren, Chia-Gel (die Herstellung von Chia-Gel habe ich hier schon einmal beschrieben) und dem Kokoswasser pürieren. In Gläser (oder Flaschen) füllen und garniert mit einer Himbeere servieren ;)

Experimente aus meiner Küche: Mango-Himbeer-Smoothie mit Kokoswasser

Und wem das noch nicht süß genug ist, kann den Drink ein wenig mit Pfirsich-Saft aufpeppen. Hierfür eignen sich auch sehr gut die neuen fruchtig & leicht Säfte* von granini, die mit Stevia gesüßt sind und 30% weniger Kalorien haben.
Dafür einfach das Glas zu 2/3 mit Smoothie füllen und mit 1/3 (oder weniger) Saft auffüllen. Kurz umrühren und fertig ist ein absolut oberleckeres und sättigendes Powergetränk.
 
Experimente aus meiner Küche: Mango-Himbeer-Smoothie mit Kokoswasser

Was macht ihr, um ein bisschen auf eure Linie zu achten? ;)

Eure Yvonne

*Dieser Artikel wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Kommentare:

  1. Dieses Kokoswasser interessiert mich, seit ich Dein Bild auf Instagram gesehen habe. Toll, dass Du es hier nochmals näher beschrieben hast. Hoffentlich schaffe ich es bald in den Alnatura.

    Viele Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ja das schaut auch mal richtig toll aus , hätte ich auch gerne probiert :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich find die Kombination super lecker. Hab ich auch schon öfter gemacht ♥

    AntwortenLöschen