Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 17. April 2014

Echte italienische Küche zu Hause erleben

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich italienisches Essen liebe? Pasta, Risotto, Pizza und natürlich Tiramisu! Vor allem Pasta ist bei uns sehr beliebt und könnte – wenn es nach meinem Mann und meinem Kind geht – jeden Tag serviert werden ;) Doch obwohl ich gerne neue Rezepte ausprobiere, wird Pasta bei uns ganz oft klassisch mit Hackfleisch oder mit Pesto serviert. Wie vielfältig man diese jedoch einsetzen kann, wurde mir mal wieder bewusst, als ich bei Marzapane gestöbert habe. Dort findet man neben Klassikern wie Spaghetti Carbonara oder Lasagne auch Gerichte wie Fusilli mit Hasenfleischsauce oder eben Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino*, die ich euch heute mitgebracht habe:

Experimente aus meiner Küche: Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino

Bei Marzapane kann man neben Pasta-, Risotto- und Panini-Rezepten auch noch einzelne Feinkost-Produkte wie z.B. Nudeln, Saucen oder Vorspeisen bestellen. Die unterschiedlichen Gerichte werden jeweils mit einem Antipasto, einer Süßigkeit und einer passenden Flasche Wein in einer Box per DHL geliefert, wobei man bei jedem Gericht auswählen kann, ob die Zutaten für 2 oder 4 Personen reichen sollen. Die Lebensmittel sind bei mir gut verpackt und gekühlt angekommen, so dass einer Weiterverarbeitung nichts im Wege stand. 

Experimente aus meiner Küche: Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino

Vor allem meine kleine Tochter wollte sich direkt beim Auspacken von der Qualität der Schokolade überzeugen und noch bevor ich alles fotografieren konnte, war die erste Baci perugina schon im Mund ;)


Meine Box sollte eigentlich für 2 Personen sein, aber ich glaube die Zutaten für die Hauptspeise waren in doppelter Menge vorhanden, denn laut mitgeschicktem Rezept sollten 250g Maccheroncini, 50g Zwiebel und 20ml Olivenöl enthalten sein. Bei mir war es aber zum Glück doppelt soviel. Zum Glück deshalb, weil es für uns zwei Erwachsene plus Kleinkind sonst viel zu wenig gewesen wäre. Vielleicht sind wir aber auch einfach große Portionen gewöhnt ;) Ich muss aber fairerweise sagen, dass wir die Vorspeise nicht vorab, sondern erst ein paar Tage später in geselliger Runde gegessen haben. Da ich keine Oliven mag, haben mein Mann und meine Eltern diese getestet und für gut befunden. Vor allem meine Mami war ganz begeistert von dem besonderen Geschmack.

Experimente aus meiner Küche: Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino

Kommen wir aber zurück zum Hauptgericht, dass ich wie folgt zubereitet habe:

2 Zwiebel und 2 - 3 Knoblauchzehen (zwar nicht im Rezept, dafür aber in der Box enthalten) schälen und in klein schneiden. 100g Pecorino reiben und beiseite stellen. 20 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten und mit etwas Wasser zugedeckt etwa 20 Minuten schmoren lassen. Dabei aufpassen, dass sie keine Farbe annehmen und evtl. etwas Wasser zufügen. In der Zwischenzeit gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und 500g Macceroncini darin kochen. Eine Kelle vom Nudelwasser in einer Tasse mit 10g Safran auflösen und nach 10 Minuten zu den Zwiebeln geben. Wenn die Nudeln al dente sind, abgießen und mit den Zwiebeln und dem geriebenem Pecorino vermischen. Kurz ziehen lassen, auf Teller verteilen und servieren. 

Experimente aus meiner Küche: Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino

Das Gericht hat uns sehr gut geschmeckt und war schnell zubereitet. Wie schon erwähnt, sind wir hier ganz schön verfressen im Hause E., so dass es dazu noch gebratenen Lachs gab, der hervorragend zu den Nudeln und dem mitgeliefertem Wein passte :)

Experimente aus meiner Küche: Maccheroncini mit Zwiebeln, Safran und Pecorino

Und falls ihr euch gerne von der Vielfalt und Qualität der Weine überzeugen wollt, habe ich euch noch einen 20€-Gutschein für eure Weinbestellung bei Marzapane mitgebracht.
 Gutscheincode: wein20 

Was ist eure liebste Pasta-Kreation? Eher klassisch oder ausgefallen?

Eure Yvonne 

*Dieser Artikel wurde mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt. 

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Wirklich fantastisches Rezept! Ich mag die italienische Kueche und seine speziellen Gerichte und Erzeugnisse, Pasta ist immer mein Lieblingsgericht und heute werde ich dieses Rezept probieren :-) Wenn Sie interessiert sind, habe ich einen andere Artikel ueber das Italien und seine Kueche gefunden http://www.bravoreisen.com/phantastische-erzeugnisse-der-marken.html

    Und Danke fuer dieses Rezept!

    AntwortenLöschen