Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 4. Februar 2014

Brokkoli-Lachs-Pfanne

Endlich kann ich euch mal wieder ein herzhaftes Gericht zeigen. Es ist ja nicht so, als würden wir uns hier nur von Kuchen und Torten ernähren. Aber in letzter Zeit bin ich nicht sehr kreativ beim Kochen gewesen. Entweder gab es Gerichte, die ich schon verbloggt hatte oder es ging mal wieder so schnell, dass ich weder das Rezept aufgeschrieben, noch schöne Fotos gemacht habe. Da wären wir auch schon beim Thema. Ich habe festgestellt, dass mir das Fotografieren von Hauptspeisen nicht so wirklich liegt. Was wohl von mehreren Faktoren abhängt:

1.) Habe ich meistens Hunger und will nicht erst stundenlang das Essen fotografieren, sondern es essen :)
2.) Wir essen oft erst spät nachmittags, wenn es schon dunkel ist und ich kein Tageslicht mehr zum Fotografieren habe
3.) Mir fehlt beim Styling von herzhaften Gerichten einfach das Auge. Es fällt mir wirklich unheimlich schwer, irgendwelche Dinge im Bild zu positionieren, damit es schön aussieht. Irgendwie ist das bei Kuchen, Torte, Muffins, etc. einfacher. 

Was Punkt 1. und 2. angeht, so habe ich in letzter Zeit – so wie auch hier – versucht, das Gericht am nächsten Tag zu fotografieren, wenn ich a) nicht hungrig bin und b) Tageslicht habe. Das klappt dann schon etwas besser, aber nicht jedes Essen sieht am nächsten Tag immer noch so gut aus, wie frisch gekocht :( So leider auch diese Brokkoli-Lachs-Pfanne, bei der am nächsten Tag nicht mehr viel von der Sahnesoße zu sehen war. Aber da es so unglaublich lecker war, möchte ich euch trotzdem das 
Rezept (samt Bildern vom nächsten Tag) zeigen:


Zutaten (für 4 Personen)

500g Lachs
500g Brokkoli
ca. 350 – 400g Nudeln
200ml Sahne
1 – 2 EL Kräuterfrischkäse
2 – 3 EL Balsamico
1 handvoll Dill, gehackt

Zubereitung

Den Brokkoli in kleine Röschen teilen, waschen und ein paar Minuten in kochendem Salzwasser bissfest garen. Den Lachs in Stücke schneiden. Brokkoli mit einem Schöpflöffel herausheben, kalt abschrecken und beiseite stellen. Das Wasser wieder auf den Herd stellen und die Nudeln darin nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit den Lachs in etwas Olivenöl anbraten, dabei kräftig salzen und pfeffern. Den fertig gegarten Lachs herausnehmen und das „Bratfett“ mit Balsamico ablöschen. Sahne und Kräuterfrischkäse zufügen und kurz einreduzieren. Nudeln tropfnass hinzufügen, ebenso Brokkoli und Lachs. Ggf. etwas Nudelwasser zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Dill untermischen. Auf Tellern anrichten und es sich schmecken lassen. Wer mag kann noch etwas frischen Parmesan dazu reichen. 


Da ich das Essen schon öfter zubereitet habe, hier noch ein älteres Foto, was ich direkt nach dem Kochen aufgenommen habe, auf dem man auch noch die Sahnesoße erkennen kann :)


Es ist wirklich sehr lecker und schnell fertig, so dass ich damit beim Rezeptwettbewerb von Arthurs Tochter Kocht und COOKIN teilnehmen möchte:

http://www.arthurstochterkochtblog.com/2014/01/nur-die-nudel-zahlt-gewinne-mit-cookin.html

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Ohh das sieht super lecker aus!!!! da würde ich jetzt gerne ein Tellerchen von haben wollen :)
    ich hab dich grad bei der Blogvorstellung von penne im Topf gesehen und finde deinen Blog wirklich toll!!! mach weiter so.. du hast jetzt einen Follower mehr :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker, gab's grade zum Abendessen.

    AntwortenLöschen