Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 13. Februar 2014

Beeren-Schoko-Kuchen mit Mascarpone

Gestern habe ich mal wieder den Schneebesen geschwungen. Naja eher die Küchenmaschine :) Anlass hierfür war das 25jährige Firmenjubiläum meiner Mama. Da es für mehrere Leute genügen sollte, musste unbedingt ein Blechkuchen her. Bei chefkoch.de bin ich mal wieder fündig geworden und habe ich mich für einen Beeren-Schoko-Kuchen mit Mascarpone entschieden:


Zutaten

Teig:
250g Butter oder Margarine
200g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier
350g Mehl
1 Pck. Backpulver
30g Backkakao

Belag:
500g Mascarpone
250g Magerquark
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Saft von einer ½ Zitrone
1000g TK-Beeren
3 Pck. Tortenguss, rot
350ml Johannisbeersaft

Zubereitung

Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen, auf die Fettmasse sieben und kurz unterrühren. Fettpfanne des Backofens (32 x 38 cm) mit Backpapier auslegen, den Teig darauf verteilen und ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Creme Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft kurz verrühren. Auf den Boden geben und gleichmäßig verstreichen. Beeren darauf verteilen.
Tortenguss mit 3 EL Zucker in einem Topf mischen, nach und nach 350ml Johannisbeersaft und 400ml Wasser mit einem Schneebesen unterrühren. Unter Rühren aufkochen und mit einem Löffel gleichmäßig über die Beeren verteilen.

Kuchen mindestens 1 Stunde (oder über Nacht) kalt stellen. 


Meiner Mama, ihren Arbeitskollegen und mir (natürlich habe ich auch ein paar Stücke für mich behalten) hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Er ist nicht zu süß und durch die leichte Säure der Beeren sehr erfrischend.

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Fruchtig, schokoladig, cremig, lecker....
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  2. Ja mein Schatz es hat wunderbar geschmeckt

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super aus!! Da war die Firmenfeier bestimmt ein voller Erfolg :)

    AntwortenLöschen