Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 13. Dezember 2013

Backen mit Jana - Mokka-Nuss-Stangen

Heute zeige ich euch die nächsten Plätzchen von meiner Backsession mit Jana. Ich muss zugeben, dass sie auch die Mokka-Nuss-Stangen (Rezept von lecker.de) fast alleine gemacht hat. Ich glaube nächstes Jahr wird sie es sich dreimal überlegen, ob sie mit mir „zusammen“ Plätzchen backt, oder Jana? :)


Zutaten

275g Mehl
100g gemahlene Haselnüsse
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Kakaopulver
Salz
2 Eigelb
4 TL kalter starker Espresso
200g kalte Butter
200g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Mehl, Nüsse, Zucker, Vanillezucker, Kakao, 1 Prise Salz, Eigelb, Espresso und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Teig achteln und jeweils zu einer Rolle (ca. 42 cm lang) formen.

 
Es hat tatsächlich etwas gedauert, bis wir verstanden haben, was man mit dem Teig machen sollen :) Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass man tatsächlich so lange Rollen in den Kühlschrank stellen soll?! Dafür musste ICH dann erst mal meinen halben Kühlschrank umräumen :(

In Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen. Ofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Jede Rolle in ca. 7 Stangen schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.


 Wir Jana hat die einzelnen Stangen dann nochmal nachbearbeitet und schön in Form gebracht :)

Etwa 11–13 Minuten backen. Auskühlen lassen. Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Die Enden der Mokkastangen in die Kuvertüre tauchen und trocknen lassen. 


 Auch das war gar nicht so einfach. Die erste Seite ist ja kein Problem, aber wie kriegt man die zweite Seite auch in die Schokolade getunkt, ohne dass auf der ersten Seite die Schokolade runterläuft? Wir (ja hierbei habe ich tatsächlich auch mitgeholfen) haben verschiedene Techniken ausprobiert und festgestellt, dass es am einfachsten ist, wenn die Schokolade schon wieder etwas härter wird und nicht ganz so flüssig ist.

Nachdem die Schokolade getrocknet ist, können die Stangen noch mit etwas Kakao bestäubt werden.


Bei uns haben 200g Zartbitterkuvertüre im Übrigen nicht ausgereicht, so dass wir für den Rest noch etwas Kaffee-Sahne-Schokolade geschmolzen haben. Und wie soll es anders sein blieb dann natürlich noch geschmolzene Schokolade über :)

War aber gar nicht so tragisch, denn so konnte ich noch ein paar Mandelhappen mit getrockneten Apfelringen zaubern:



 Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen