Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 3. November 2013

Kartoffel-Wirsing-Pfanne

Für den Hamburg-Bericht und ein paar weitere "größere" Beiträge fehlt mir gerade irgendwie der Elan :( Um euch dennoch weiterhin mit Rezepten zu versorgen, greife ich auf ein paar "ältere" Gerichte zurück, die ich noch nicht verbloggt habe. Dazu zählt auch diese einfache, aber dennoch schmackhafte Kartoffel-Wirsing-Pfanne:



Zutaten

600g Kartoffeln
600g Wirsing
100g geräucherte Baconwürfel
1 Schalotte
250ml Gemüsebrühe
100g Schmand
2 EL Tomatenmark
Curry, Salz, Thymian, Paprika,
Cayennepfeffer, Zimt


Zubereitung

Kartoffeln und Schalotte schälen und in Würfel schneiden. Die äußeren Blätter vom Wirsing entfernen und den Rest ebenfalls klein schneiden. Baconwürfel und Schalotten in einem Wok anbraten. Wirsing zufügen und kurz mitbraten. Zum Schluss Kartoffelwürfel unterrühren, Gemüsebrühe auffüllen und mit Curry, Salz, Thymian und Paprika würzen. Bei geschlossenem Deckel etwa 15 – 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Schmand mit Tomatenmark, etwas Cayennepfeffer und Salz vermischen und unterrühren. Weitere 5 Minuten köcheln lassen und mit Zimt und Curry abschmecken. 



Als Beilage reicht die Menge für 4 Personen aus. Isst man es solo, so werden höchstwahrscheinlich 2 Personen satt :)

Wir haben es an einem Tag zu Fischstäbchen gegessen und am nächsten Tag wurden kurzerhand noch ein paar Wiener Würstchen reingeschnippelt. Schmeckte aufgewärmt sogar noch besser :)

 
Eigentlich wollte ich das Gericht Kartoffel-Wirsing-Curry nennen, aber dann war ich mir unsicher, ob das die richtige Bezeichnung dafür ist :) Welchen Namen würdet ihr dem Gericht geben?

Eure Yvonne 

Kommentare:

  1. mmh, wirsing ist super:) verstehe gar nicht, warum den so viele nicht mögen...
    ach, ich finde kartoffel-wirsing-pfanne hört sich doch gut an, hätts dir aber auch als ein curry abgekauft;)
    grüßle, sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich esse den auch sehr gerne. Am liebsten aber in Omas Kohlrouladen :)
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  2. Ich finde, das ist eine mutige Zusammenstellung - an der gelben Farbe sieht man, dass das Curry einen hohen Curcuma-Anteil hatte. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen