Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 15. September 2013

Von der großen Liebe zu einer Küchenmaschine

Vor ein paar Tagen habe ich bei The Vegetarian Diaries das Blogevent „Zeigt her eure Küchenmaschinen“ entdeckt und seither überlegt, mit welchem Rezept ich meine Küchenmaschine am besten präsentieren könnte. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ein Rezept alleine, der Vielfalt meiner Küchenmaschine nicht gerecht wird. Ich zeige euch deshalb eine kleine Zusammenfassung meiner Rezepte, bei der die Küchenmaschine wertvolle Arbeit geleistet hat.
Zuerst möchte ich euch aber meine Küchenmaschine (nennen wir sie (es?) jetzt mal Mixx47) vorstellen:
  

Vor 2,5 Jahren sind die mir die Rührbesen von meinem Handmixer beim Teig rühren kaputt gegangen. Das war vielleicht eine Sauerei :) Ein Ersatz musste her und schnell war klar, dass der Handmixer durch eine Küchenmaschine ersetzt werden sollte. Die Boschgeräte gefielen mir sehr gut, aber ich konnte mich zuerst nicht für ein Modell entscheiden. Ich wollte eine Maschine für alles haben, aber nicht zu viel Geld ausgeben :) Als ich die ProfiMixx47 damals für unter 100€ im Angebot gefunden habe, habe ich sofort zugeschlagen und es bis heute kein einziges Mal bereut.

Der Lieferumfang der Mixx47 ist schon sehr groß und lässt keine Wünsche offen. Ich habe mich aber auch deswegen für ein Boschgerät entschieden, weil man das Zubehör individuell durch Zitruspresse, Fleischwolf oder Eisbereiter erweitern kann. Bisher bin ich aber mit dem Standardlieferumfang sehr gut ausgekommen.


Die Mixx47 ist meine rechte Hand in der Küche. Erst vor ein paar Tagen, hat ich die Mixx47 bei dieser leckeren Tiramisu-Torte unterstützt. Während die Mixx47 die Eier richtig schön schaumig aufgeschlagen hat, konnte ich die restlichen Zutaten abwiegen. 

 
Den Eischnee machte die Mixx47 praktisch von alleine, so dass ich nebenbei schon die Eier mit dem Mascarpone vermengen konnte.

Auch bei der Puddingfüllung für die Beerentorte übernimmt die Mixx47 die meiste Arbeit und schlägt ohne Wiederworte 5 Minuten lang den Puderzucker unter die Puddingmasse, bis die Creme fast weiß ist.

Richtig begeistert bin ich jedoch von dem Knethaken. Mit meinem Handmixer war ich es gewohnt die Zutaten lediglich zu Krümeln zu verarbeiten, um dann immer händisch einen Teig daraus zu kneten. Ganz anders mit der Mixx47. Hier muss man einfach nur geduldig zugucken, bis aus den Krümeln nach und nach ein fester Teigklumpen entsteht, so wie auch der Teig für diese Aprikosentarte.

Aber die Mixx47 kann noch viel mehr! 


So kann man innerhalb von ein paar Minuten 1kg Zucchini raspeln, um eine leckere Zucchinisuppe zu kochen oder einen total saftigen und veganen Schoko-Zucchini-Kuchen zu backen. 
Auch hauchdünne Zucchinischeiben für Pasta mit Zucchini und Zitrone sind im Handumdrehen fertig.

Und wenn ihr glaubt, dass ist schon alles, was die Mixx47 kann, dann schaut euch mal diesen leckeren Smoothie an. Mühelos kann man Obst im Mixer pürieren und so für eine ausreichende Vitaminzufuhr sorgen. Selbst Eiswürfel werden problemlos zerkleinert.

Lediglich bei diesem Frozen Yogurt hätte die Mixx47 fast den Geist aufgegeben, aber mit ein paar Tricks, hat auch hier alles gut geklappt.

Nach 2,5 Jahren ständiger Nutzung ist die Mixx47 immer noch gut erhalten und fast täglich im Gebrauch. Eine Küchenmaschine, die ich bedingungslos weiterempfehlen kann und in meiner Küche nicht mehr missen möchte.

Was nutzt ihr für Küchengeräte? 


Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Nicht schlecht , nicht schlecht ist ja klar wenn man so viel in der Küche verbringt muß was gutes her :)

    AntwortenLöschen
  2. Die habe ich auch und ich liebe sie so wie Du ;) Toller Bericht.

    AntwortenLöschen
  3. Genau getroffen, Ich liebe sie seit 20 Jahren, kann den Fleischwolf mit Saftpresse und Spritzgebäckvorstz nur empfehlen. Eisbereiter steht nur rum.
    Lieb Grüße von Meine Zauberküche auf facebook.

    AntwortenLöschen