Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 16. September 2013

Kritharaki-Salat mit Paprika

Ich hatte euch vor ein paar Tagen ja schon von Omas Geburtstagsfeier berichtet und die dazugehörigen Backrezepte gezeigt. Da wir aber auch noch gegrillt haben, durfte eine Salatbar natürlich nicht fehlen. Neben Omas selbstgemachtem Kartoffelsalat habe ich wieder einen Kritharaki-Salat hergestellt. Anstelle wie beim letzten Mal frische Tomaten und Feta zu verwenden, habe ich mich für Paprika und Mais entschieden. Dazu noch ein wenig Knoblauch und fertig ist ein knackiger Salat.


Zutaten
 
400g Kritharaki
3 Paprika
100g getrocknete Tomaten (in Öl)
ca. 30 - 40g Salatkernmix
kleine Dose Mais
80g Rucola (oder Salatmischung mit Rucola, Babyspinat und Mangold)

Dressing:
5 EL Olivenöl
1 EL weißer Balsamico Honig
1 EL Balsamico
2 TL Honig (hier: Sommerblüte vom Parkhotel Gütersloh)
2 TL Senf
1 Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Pfeffer

Zubereitung 
 
Kritharaki nach Packungsanweisung garen, abtropfen und abkühlen lassen.
Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden (oder vom Ehemann schneiden lassen). 

 

Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein hacken (ebenfalls eine Aufgabe, die der liebe Mann übernommen hat). Die Salatkerne kurz in der Pfanne rösten, damit sie ihr Aroma entfalten können. Aus Olivenöl, Essig, Honig, Senf, Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten. Gemüse, Salatkerne und Dressing mit den Kritharaki in einer Schüssel vermischen und mindestens 20 Minuten ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren den Rucola (oder wie hier die Salatmischung) zufügen und alles gut durchmischen. Evtl. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Eure Yvonne


1 Kommentar:

  1. Der hat mir besonders gut geschmeckt. Echt toll. Hab dich lieb .

    AntwortenLöschen