Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 17. September 2013

Gegrilltes Obst mit Amarettini-Creme

Hier der letzte Beitrag zu Omas Geburtstagsfeier. Die Bilder sind eher mittelmäßig, da es schon dunkel war und ich keine Zeit hatte, alles schön zu arrangieren. Dennoch möchte ich euch das Rezept zeigen, da es fabelhaft geschmeckt hat :) Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein großer Kuchen- und Dessert-Fan! Ich verzichte lieber auf ein Stück Fleisch und nehme dafür die doppelte Portion Nachtisch :) So darf auch an einem Grillabend ein Dessert nicht fehlen und wenn der Grill schon mal heiß ist, bietet es sich natürlich an, auch das Dessert „zu grillen“. Dafür habe ich immer Bananen im Haus, denn irgendwer findet sich jedes Mal, der meinen gegrillten Bananen mit Schokolade nicht widerstehen kann :) An Omas Geburtstag habe ich die Bananen mit Pfirsichen und einer Amarettini-Creme kombiniert.
Zutaten (für 4 Personen)
 
2 Pfirsiche
2 Bananen
Honig (hier: Sommberblüte vom Parkhotel Gütersloh)
brauner Zucker
Schokolade (hier: Zartbitter)
200g Creme fraîche
2 EL Zucker
14 - 20 Amarettini
Zitronensaft
Zubereitung
 
Die beiden Bananen mit Schale auf ein Grillrost legen. Dann die Pfirsiche waschen, halbieren und mit der Schnittseite nach oben auf ein Stück Alufolie legen. Auf jede Hälfte einen Klecks Honig platzieren und mit etwas braunem Zucker bestreuen. Schokolade in kleine Stücke schneiden.
Die Pfirsiche nun etwa 5 - 10 Minuten grillen bis sie beginnen Farbe zu bekommen, dann wenden und weitergrillen, bis sie weich sind. Nachdem man die Pfirsiche auf den Grill gelegt hat, kann man die Bananen (mit der schwarzen Seite nach oben) auf ein Teller oder ein Brett legen. Längs aufschneiden, mit der Schokolade „spicken“ und wieder auf das Grillrost legen (die schwarze Seite mit der Schokoladenfüllung zeigt natürlich nach oben). Solange grillen, bis die Banane weich ist. Diese sollte ungefähr zeitgleich mit der Pfirsich fertig werden.
In der Zwischenzeit die Creme fraîche mit Zucker und ein zerbröselten Amarettini sowie einem Spritzer Zitronensaft verrühren. Die Creme auf vier Teller mittig verteilen und mit ein paar Amarettinibröseln bestreuen.
Das Obst vom Grill nehmen, die Pfirsichhälften halbieren, auf die Teller verteilen und ggf. mit braunem Zucker bestreuen. Die Enden von der Banane abschneiden und das Innere mit einem Löffel herausholen. Auf jeden Teller eine halbe Banane legen.

 

Ich muss zugeben, dass die Creme mit der herben Schokolade der Banane nicht ganz optimal zusammen gepasst hat. Eine Kugel Vanilleeis wäre meiner Meinung nach besser gewesen. Aber die Pfirsiche haben dafür optimal mit der Creme harmoniert, so dass ich beim nächsten Mal die Banane einfach weglassen würde. Vielleicht habe ich mich aber auch einfach in den letzten Jahren daran satt gegessen ;-)

 Eure Yvonne

Kommentare: