Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 24. September 2013

Blätterteigtörtchen mit Feigen und Mascarpone

Vor ein paar Wochen habe ich ein tolles Paket von der Firma RBV Birkmann erhalten. Darin waren neben diesen Muffinförmchen und einem Cupcake-Set, welches ihr noch bis zum 18.10. hier gewinnen könnt, auch noch diese kleinen Tarteformen enthalten.


Um diese für euch (und auch für mich) zu testen, habe ich einfach schnelle Blätterteigtörtchen hergestellt:


Zutaten

1 Rolle Blätterteig
250g Mascarpone
2 EL Naturjoghurt (1,5%)
½ Pck. Vanille-Puddingpulver
2 Pck. Vanillezucker
2 Feigen
Amarettinis

Zubereitung

Den Blätterteig ausrollen und Kreise (die etwas größer sind, wie die Formen) ausstechen und in die Form legen. 


 

Hierbei kann (und will) die kleine Tochter auch fleißig mithelfen :)

 

Ein paar Amarettinis zerbröseln und auf dem Teig verteilen.


Für die Füllung Mascarpone, Naturjoghurt, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren und auf den Amarettinis verteilen. 


Die Feigen waschen, in Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen, dabei kann man wieder die Hilfe der Tochter in Anspruch nehmen :) Wer mag, kann noch ein paar Amarettinibrösel auf die Feigen streuen.


Da ich nur diese zwei Tarteformen habe, habe ich den restlichen Teig in meinen Silikonmuffinförmchen gebacken. Teig und Füllung reichte bei mir für 10 kleine Muffins und die beiden Tarteformen.

Da es bei mir wirklich schnell gehen sollte, habe ich sogar vergessen, die Tarteformen zu fetten oder mit Backpapier auszulegen. Meine Angst, dass der Teig in der Form kleben bleibt, war absolut unbegründet. Durch den Hebeboden ließ sich der „Kuchen“ mühelos aus der Form holen. Ich weiß natürlich nicht, ob das bei Mürbeteig anders wäre, aber mit Blätterteig klappt es prima. 



 Somit haben die Formen meinen Praxistest definitiv bestanden und können bedenkenlos weiterempfohlen werden. Ich selbst muss mir unbedingt noch mindestens 4 – 6 Stück davon holen, damit ich endlich diese Heidelbeer-Tartelettes, diese Zitronen-Tartelettes mit Himbeeren und Mascarpone und /oder diese Key Lime Tartelettes ausprobieren kann :)

Vielen Dank nochmal an die Firma RBV Birkmann, die mir diese Formen zur Verfügung gestellt hat.

  Die Alternative mit den Muffinförmchen klappt zwar auch hervorragend, aber es dauert länger 10 - 12 kleine Förmchen zu befüllen wie 4 große Formen. 


Der Vorteil von den kleinen Küchlein ist aber, dass sie mit einem Haps im Mund sind.
Unsere Ausbeute hat auch nicht lange gehalten :)

Eure Yvonne


Kommentare:

  1. Liebe Yvonne, habe ich übersehen oder hast Du tatsächlich nicht reingeschrieben wieviel Minuten bei wieviel Grad sie gebacken werden sollten ? Und, kann man anstatt Feigen auch was anderes (Banane, Apfel , Birne etc) nehmen ? Liebe Grüsse aus Stuggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je! Du hast Recht! Also sie werden bei 200 - 220Grad (kommt auf den Blätterteig an, am besten nach den Angaben auf der Verpackung) und dann ca. 15 - 20 Minuten bei Ober- und Unterhitze. Du kannst auch anderes Obst nehmen. Ich selber habe auch schon Pfirsich und Aprikosen ausprobiert. Apfel wird wahrscheinlich nicht so weich in der Zeit?
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen