Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 19. August 2013

Zweierlei gegrillte Champignons

Neben Wurst und Fleisch grille ich auch immer gerne Gemüse und/oder Obst. Naja ich selbst grille eigentlich nicht. Dafür ist der Herr des Hauses verantwortlich. Aber ich bereite alles vor. Oft sind es einfach nur Maiskolben, aber wenn wir für Gäste grillen, probiere ich gerne verschiedenste Rezepte aus. So kommen bei uns auch schon mal Champignons auf den Grill.

1.Variante: 
Champignonspieße nach einem Rezept von TheVegetarian Diaries


Zutaten:

250 g Champignons
50 ml Öl
3 El Sojasauce
1 Tl Thymian
1 Tl Rosmarin
1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

1) Champignons gründlich säubern und in eine Frischhaltedose geben.
2) Öl mit der Sojasauce vermischen, ausgepresste Knoblauchzehe hinzugeben und Gewürze unterheben. Marinade zu den Champignons geben und gut verschließen. Einige Male gut durchschütteln, so dass alle Pilze gut bedeckt sind. Im Kühlschrank mindestens 10 Stunden oder über Nacht stehen lassen.
3) Marinierte Champignons auf Holzspieße stecken, auf Alufolie legen und so lange grillen, bis die Pilze gut durch sind.


2. Variante: 
Gefüllte Champignons die ich bei Ich bin dann mal kurz in der Küche entdeckt habe
Zutaten (je nach Personen und Hunger):

6 Champignons (wir hatten braune)
½ Zwiebel
2-3 EL Kräuterbutter
1-2 EL frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Pilze putzen und Stiele abschneiden. Zwiebeln hacken und mit der Kräuterbutter vermischen. Masse auf die Champignons verteilen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Auf einem Stück Alufolie auf den Grill legen.


Etwa 10 - 20 Minuten grillen, bis die Champigons verschrumpelt und der Käse geschmolzen ist.


Da ich selber keine Pilze esse, kann ich nicht beurteilen, ob bzw. welche Variante besser geschmeckt hat. Aber meine Gäste und mein Mann fanden es sehr lecker und alle wollten wissen, wie ich die Champignons zubereitet habe. Bei soviel Zuspruch bereitet man auch gerne Gerichte zu, die man selber gar nicht isst :)
Mit dem Rezept nehme ich am Blog-Event von Küchenplausch teil:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen