Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 17. August 2013

Zucchini-Reis-Hack-Pfanne

Habt ihr schon so eine Monsterzucchini gesehen? 


Bei meinen Schwiegereltern wachsen solche Exemplare und wollen verarbeitet werden. Heute mal in Kombination mit Reis und Hackfleisch:


Zutaten (für 4 Personen):
500g Hackfleisch (gemischt)
450g Zucchini
2 Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1,5 EL Tomatenmark
270g Reis (=1 Tasse)
600ml Wasser (=2 Tassen)
300ml Brühe (=1 Tasse)
Salz
Pfeffer
Paprika, edelsüß


Zubereitung:
Zwiebel schälen und klein schneiden. Knoblauch pressen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne (oder Wok) erhitzen und Zwiebel mit Knoblauch darin kurz anschwitzen. Hackfleisch zufügen und krümelig braten. Die Zucchini waschen und ggf. schälen, vor allem bei so einer Monsterzucchini wäre es ratsam, da die Schale unglaublich hart ist. Ich habe es leider nicht gemacht und hatte harte Stücke im Essen :( Danach in kleine Würfel oder Viertel (je nach Größe der Zucchini) schneiden und einige Zeit mitbraten. Tomatenmark hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den ungekochten Reis hinzufügen und glasig braten. Den Reis mit Wasser und Brühe ablöschen. (Evtl. erst eine Tasse Wasser und eine Tasse Brühe verwenden und nach Bedarf die zweite Tasse zufügen). Dann alles aufkochen lassen.

Jetzt noch schnell die Tomaten waschen, klein schneiden und ebenfalls zufügen. Wenn ihr noch halbwegs "knackige" Tomaten wollt, dann gebt ihr diese erst kurz vor Schluss dazu. Wenn ihr - so wie ich - eigentlich keine Tomaten mögt, dann lasst ihr sie einfach die ganze Zeit mitkochen oder gebt erst gar keine dazu. Ich habe sie nur deshalb "verwertet", weil mein Mann auch davon jede Menge aus Schwiegermutters Garten mitgebracht hat :)

 Das Gericht noch mit Paprika, etwas Cayennepfeffer, Thymian und Salz/Pfeffer abschmecken und ca. 20 Min. auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis der Reis die Sauce aufgesogen hat und gar ist. Gelegentlich dabei umrühren.


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen